• +49 (221) 8015 8639
  • Jetzt teilnehmen

Top-Speaker 2016

Günther H. Oettinger, EU Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft

Günther H. Oettinger ist seit dem 1. November 2014 der EUKommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft. Am 10. Februar 2010 wurde er EU-Kommissar für Energie und war vom 1. Juli bis 31. Oktober 2014 Vizepräsident der Europäischen Kommission.

Zuvor war Herr Oettinger in den Jahren von 2005 bis 2010 Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg und seit 1984 Mitglied des Landtages. Darüber hinaus ist er Mitglied des Präsidiums und des Bundesvorstandes der CDU Deutschlands.

Till Aufderheide, Senior Berater Analytics, kernpunkt Holding GmbH

Till Aufderheide blickt auf fünf Jahre Erfahrung als Berater im Kontext Business Intelligence und Data Warehousing zurück. Der diplomierte Betriebswirt verantwortet die fachliche und konzeptionelle Weiterentwicklung des Geschäftsbereichs.

Ute Berg, Wirtschaftsdezernentin, Stadt Köln

Ute Berg – am 24. Juli 1953 in Essen geboren, verheiratet, zwei Kinder – ist seit dem 1. Februar 2011 Dezernentin für Wirtschaft und Liegenschaften der Stadt Köln. Vor ihrem Wechsel nach Köln leitete sie das Dezernat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt Kiel. Ute Berg zog 2002 als Abgeordnete in den Deutschen Bundestag ein. Diesem gehörte sie bis zum Oktober des Jahres 2009 an. Sie war zuletzt wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion.

Dr. Alexander Brändle, Leiter der Fachhochschule der Wirtschaft

Alexander Brändle ist Leiter der (privaten) Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach, nachdem er 2011 als Dozent für Wirtschaftsinformatik an die FHDW gerufen wurde
Alexander Brändle begann seine berufliche Karriere bei Mannesmann Demag, bevor er als strategischer Berater bei Microsoft Deutschland im Bereich Financial Services das Competence Center Insurance ins Leben rief. Als Lead Technical Architect des Competence Center Insurance war er Sprecher auf zahlreichen technischen Konferenzen und Workshops.

Er wechselte danach zu Microsoft Research Cambridge. Dort begleitete er dort die Gründung des Microsoft European Innovation Centers in Aachen und überblickte als Manager University Relations das akademische IP- und Projektportfolio des Softwareriesen für den europäischen Raum. Als Research Programme Head Intelligent Environments half er Microsoft bei seinem Start in den Bereich Robotik und war maßgeblich an der Inkubation des Microsoft Robotics Developer Studios beteiligt.

Er ist Gründungsmitglied des Computational Science Laboratories, in dem er als Leiter der Anwendungsentwicklung mit seinem Team die Entwicklung neuer konzeptueller Methoden, Sprachen und Werkzeuge für die Erstellung komplexer wissenschaftlicher Anwendungen vorantrieb. Alexander Brändle ist ein Certified Srum Master, ITIL und TOGAF zertifiziert und hat über die Jahre verschiedene Microsoft MPC, MCSE, MCSD Zertifizierungen erworben.

Thomas Bußmann, Leiter Marketing und Vertrieb, vub GmbH

Der Wirtschaftswissenschaftler und gebürtige Westfale Thomas Bußmann leitet bei dem Kölner Traditionsunternehmen vub | Wissen mit System den Geschäftsbereich Vertrieb und Marketing und ist für die Produktentwicklung verantwortlich. vub | Wissen mit System hat sich in den vergangenen 20 Jahren von einem klassischen Buchhändler zu einem Spezialisten für digitale Beschaffungsprozesse, kundenindividuelle eShop-Kataloge und elektronische Lösungen im BtB entwickelt. Vor seiner Aufgabe bei vub war Thomas Bußmann 7 Jahre als Director Marketing & Sales bei Wolters Kluwer Deutschland verantwortlich für die Überführung gedruckter Verlagsmedien in digitale Contentlösungen.

 

 

Prof. Dr. Marco Gercke, Direktor, Cybercrime Research Institute

Prof. Dr. Marco Gercke ist Direktor des Cybercrime Research Institute mit Sitz in Köln und unterrichtet Medienstrafrecht und Europastrafrecht an der juristischen Fakultät der Universität zu Köln. Er ist darüber hinaus Lehrbeauftragter im Masterstudiengang Informationsrecht an der Universität Oldenburg und Gastprofessorfür Völkerstrafrecht an der Universität Macau (China). Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung internationaler Organisationen (insbesondere der Vereinten Nationen, UNODC, ITU, UNICEF, UNIDIR, UN-CTITF, Europäische Union, ECOWAS und den Europarat), nationaler Regierungen/Ministerien/Experten und Großunternehmen zu rechtlichen und politischen Fragen im Zusammenhang mit Cybersecurity. In diesem Zusammenhang war er in den letzten 15 Jahren in mehr als 80 Ländern tätig. Er ist Autor von über 100 Publikationen und hat zahlreiche rechtsvergleichende Gutachten erstellt. Seine letzte Monographie wurde in sechs Sprachen veröffentlicht. Darüber hinaus ist er Mitglied der UN Core Expert Group on I entity - related Crime und der UN Intergovernmental Expert Group on Cybercrime, war Mitglied der ITU High Level Expert Group on Cybersecurity und berät als wissenschaftlicher Berater Europol’s Cybercrime Center (EC3).

 

 

Prof. Volker Gruhn, Lehrstuhlinhaber, Universität Duisburg-Essen

Volker Gruhn ist Inhaber der Professur für Software Engineering an der Universität Duisburg-Essen und forscht hier im Schwerpunkt zu mobilen Anwendungen. Im Jahr 1997 war er Mitbegründer der adesso AG und ist heute als Vorsitzender des Aufsichtsrates weiterhin im Unternehmen aktiv. Er ist Autor und Co-Autor von rund 270 nationalen und internationalen Veröffentlichungen und Konferenzbeiträgen. Darüber hinaus ist Volker Gruhn Mitglied im Steering Board des CPS.HUB NRW – Competence Center for Cyber Physical Systems und verantwortet  den Bereich Innovation Engineering.

 

 

 

Jost Hermanns, Geschäftsführer, NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH

Jost Hermanns ist seit 2013 als Geschäftsführer des Kölner Telekommunikationsunternehmens NetCologne tätig und verantwortet die Bereiche Technik, Betrieb, Vertrieb und Kommunikation. Der studierte IT-Spezialist begleitete die Firma bereits in der Gründungsphase und wechselte vom damaligen Energieversorger GEW, wo er für den Bereich Systemtechnik verantwortlich war, 1995 zur neu gegründeten NetCologne. Als Bereichsleiter war er hier unter anderem für den Aufbau des City-Netzes in Köln zuständig. 1999 ging er als Bereichsleiter IT zurück zur GEW (später RheinEnergie AG) und war bis 2014 als Hauptabteilungsleiter Informationsverarbeitung und Prokurist tätig. Von 2003 bis 2013 war hatte er zusätzlich die Geschäftsführerfunktion der Energie Versorgung Leverkusen inne.

 

 

Jens Hüsgen, CMO, Schokologo e.K.

Jens Hüsgen, Jahrgang 1972, ist seit 2015 als Marketingverantwortlicher für die Schokologo e.K. tätig, einem führenden Produzenten von exklusiven Schokoladengeschenken im B2B-Bereich. Dort bringt der Diplom-Politikwissenschaftler seine Erfahrung als langjähriger Wirtschaftsjournalist, Autor sowie als Marketing- und Kommunikationsberater ein.
Schokologo e.K. baut auf eine ganzheitliche Industrie 4.0-Strategie, bei der schon die Endkunden bei der individualisierbaren Produktauswahl mit ins Boot geholt werden sollen und von den fortgeschrittenen Produktionsprozessen spürbar profitieren. Industrie 4.0 heißt für Schokologo traditionelle Schokoladenkunst mit modernster Technologie zu verbinden.
Jens Hüsgen ist verheiratet und Vater einer Tochter. Er lebt mit seiner Familie in Meerbusch.

 

 

Markus Klups, CEO, Zukunftsagenten GmbH

Markus Klups ist Gründer und CEO der Strategieberatung Zukunftsagenten GmbH. Mit dem Leitsatz „Making Future Work“ begleitet er Unternehmen auf dem Weg in eine neue Arbeitswelt. Dabei leiten ihn klassische unternehmerische Steuerungsgrößen, wie auch trendorientierte qualitative Kennzahlenmodelle. Seine Motivation ist es, Arbeit im Zeitalter der Digitalisierung und Individualisierung so zu gestalten, dass sie sowohl zum Leben der Menschen als auch zu den Anforderungen der Unternehmen passt. Als Diplom-Kaufmann hat er sich schon frühzeitig mit den verschiedensten Bereichen auseinandergesetzt – vom Controlling über den Bereich Finanz- und Rechnungswesen über das Marketing bis hin zum International Management. Theorie und Praxis gingen für ihn immer einher. In seiner letzten beruflichen Station vor der Selbständigkeit hat er in leitender Funktion eine Unternehmensberatung von Kindesbeinen an aufgebaut. Zuvor lagen seine Schwerpunkte in der Prozessberatung sowie der klassischen HR Beratung. Alles zusammen trifft sich nun in Form der Zukunftsagenten.

 

 

Tanja Krins, Leitung Geschäftsstelle Digitale Agenda Köln, Stadt Köln

Frau Krins arbeitete nach Abschluss ihres Studiums an der RWTH Aachen ab 1997 zunächst im Dezernat Planung, Entwicklung und Controlling der RWTH, bevor sie 1999 zur Stadt Köln wechselte. Bereits während dieser Zeit beschäftigte sie sich mit der Verwaltungsmodernisierung und dem Interkommunalen Erfahrungsaustausch, u. a. im Rahmen eines mehrmonatigen Praktikums in Berliner Bezirksverwaltungen. Die Themen und Projekte der Verwaltungsmodernisierung bildeten auch den Aufgabenschwerpunkt in der Stabstelle Informations- und Kommunikationsmanagement, in der sie ab 2001 tätig war. Von 2004 bis 2015 leitete sie die Kundenberatung im Amt für Informationsverarbeitung mit den Themenbereichen Interkommunale Kooperationen, Geschäftsprozessoptimierung, Auftragsmanagement und Innovationsberatung/Intranet; seit 12/2012 zudem als Ansprechpartnerin für den Erprobungsraum Rheinland in der Stadt Köln. Frau Krins hat im Juni 2015 die Leitung der Geschäftsstelle Digitale Agenda Köln im Dezernat des Stadtdirektors übernommen.

 

 

Peter Mainzer, Leiter -  Recht - Stabsstelle Datenschutz Data Protection Officer, AXA Konzern

Rechtsanwalt, seit 1983 im AXA-Konzern tätig, zunächst in der Vermögensschadenhaftpflichtabteilung und später als Prokurist in der Konzernrechtsabteilung mit der Zuständigkeit für Antragsgestaltung, Darlehens- und Immobilienrecht sowie Datenschutzrecht. Seit 2004 ist er Konzerndatenschutzbeauftragter der AXA in Deutschland. Er ist Mitglied in den Datenschutzkommissionen des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft und des PKV-Verbandes sowie in diversen Arbeitskreisen.

Gerd Müller-Thomkins, Vorsitzender der Geschäftsführung, ColorDigital GmbH

Herr Müller-Thomkins ist der Geschäftsführer des Deutschen Mode Instituts und genießt einen hervorragenden Ruf in der Mode und Bekleidungsbranche sowie den Fach- und Publikumsmedien. Er hat vorzügliche Kontakte zu Produzenten, Messeveranstaltern und Zulieferern weltweit, sowie zur Politik und den Medien. Mit diesem Zugängen wie der Branchen- und Trendkompetenz des DMI wird das Produkt von Color Digital hervorragend promotet.

 

 

 

Arnold Nipper, CTO/COO, DE-CIX Management GmbH

Der Diplom-Mathematiker Arnold Nipper (Jg. 1958) ist einer der Gründungsväter des DE-CIX und war seit 2000 bei der DE-CIX Management GmbH als CTO/COO für den Betrieb und die Weiterentwicklung der Technik verantwortlich. Seit Januar 2016 bekleidet er bei DE-CIX die Funktion des Chief Technology Evangelist. Daneben ist Arnold Nipper seit 2001 auch Vorstandsmitglied von Euro-IX, dem Dachverband der Internet-Austauschknoten in Europa und in dieser Eigenschaft auch Liasion zum IX-F, der Federation der internationalen Dachverbände von Austauschpunkten. Seit Januar 2013 ist Arnold Nipper permanentes Mitglied im Beirat „Junge Digitale Wirtshaft“ des BMWi.
Arnold Nipper ist einer der Pioniere im Bereich Internet- und Netzwerktechnik in
Deutschland und verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung.

 

 

Dr. Gernot A. Overbeck, CEO, Fintura GmbH

Gernot Overbeck ist Gründer und CEO von Fintura. Vor Fintura hat er bereits die conject AG, ein SaaS-Unternehmen im Immobilienbereich und die Nanofilm Technology GmbH, einen Hersteller von Lasermikroskopen gegründet und aufgebaut. Er war Partner bei EquiVest, einem mittelständischen Private Equity Fund und als Unternehmensberater bei McKinsey & Company und bei Mercer Management Consulting tätig. Gernot Overbeck hat am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Physik mit summa cum laude promoviert.

 

 

Prof. Dr. (TU NN) Norbert Pohlmann, Lehrstuhlinhaber und Institutsdirektor, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen

Norbert Pohlmann ist Informatikprofessor für Verteilte Systeme und Informationssicherheit im Fachbereich Informatik und geschäftsführender Direktor des Instituts für Internet-Sicherheit an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen.
Vorher war er von 1988 bis 1999 geschäftsführender Gesellschafter der Firma KryptoKom, Gesellschaft für kryptographische Informationssicherheit und Kommunikationstechnologie mbH. Nach der Fusion der KryptoKom mit der Utimaco Safeware war er von 1999 bis 2003 Mitglied des Vorstandes der Utimaco Safeware AG.
Seit April 1997 ist Prof. Pohlmann Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands für IT-Sicherheit TeleTrusT und seit Mai 2015 Mitglied des Vorstandes des eco (Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.)
Zahlreiche Fachartikel und mehrere Bücher, Vorträge und Seminare auf dem Gebiet der Informationssicherheit dokumentieren seine Fachkompetenz und sein Engagement auf dem Gebiet IT-Sicherheit.

 

 

Herbert Putzmann, Sprecher der Geschäftsführung, Emons Spedition GmbH

Herbert Putzmann, geboren 1949 in Velbert, hat im Anschluss an sein BWL-Studium an der Universität zu Münster im Jahre 1978 seinen Abschluss als Diplom-Kaufmann gemacht. Von 1980 bis 1984 war er als persönlicher Referent des geschäftsführenden Präsidialmitgliedes des Bundesverbandes des Deutschen Güterverkehrs e.V. tätig. Seit Beginn 2000 ist er der Sprecher der Geschäftsführung der im Familienbetrieb befindlichen Emons Spedition GmbH mit Hauptsitz in Köln.
Er ist in verschiedenen Gewerbeorganisationen als aktives Mitglied tätig – u.a. als Vorstandsmitglied der Fachvereinigung Güterfernverkehr Nordrhein e.V. (VGL), Mitglied des Vorstandes des Vereins zur Förderung des Wettbewerbs e.V. sowie Aufsichtsratsmitglied der Vereinigung der Kraftwagenspediteure (VKS) und Gründungsmitglied des Deutschen Speditions- und Logistikverbandes (DSLV).

 

 

Ulf C. Reichardt, Hauptgeschäftsführer, IHK Köln

Ulf C. Reichardt wurde am 23.12.1965 in Nagold (Baden-Württemberg) geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Siemens AG studierte er Betriebswirtschaftslehre in München, Paris, Oxford und Berlin. Seine erste berufliche Station absolvierte er bei der KPMG Deutsche Treuhand AG in Berlin. 1997 wechselte er als Assistent des damaligen Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Schulz zum ThyssenKrupp-Konzern und war anschließend in verschiedenen Führungspositionen erfolgreich tätig, u.a. trug er die Verantwortung für den Aufbau eines Dienstleistungsunternehmens in Deutschland und den USA. Seit März 2012 führt er die Industrie- und Handelskammer zu Köln als Hauptgeschäftsführer.

 

 

Tanja Rosendahl, Teamleiterin Digitalwirtschaft und Technologie, NRW.BANK

Tanja Rosendahl ist seit Juli 2009 bei der NRW.BANK im Bereich Unternehmensfinanzierung tätig. Innerhalb der Abteilung Venture Capital, Frühphase leitet Tanja Rosendahl das Team Digitalwirtschaft und Technologie, das sich mit der Entwicklung und Umsetzung individueller Eigenkapitallösungen für junge, wachstumsorientierte Unternehmen befasst. In diesem Zusammenhang betreut und begleitet Tanja Rosendahl Start ups des NRW.BANK Portfolios und nimmt hierzu verschiedene Beiratsmandate in Portfoliounternehmen und Fondsinvestments wahr.

 

 

Marcus Sassenrath, CIO, BPW Bergische Achsen KG

Marcus Sassenrath ist seit 2015 als CIO bei der BPW Bergische Achsen KG tätig. In dieser Funktion verantwortet er die Informationstechnologie der BPW KG und die IT Strategie der BPW Gruppe.
Im Vordergrund seiner Tätigkeit steht die Ausrichtung der IT auf die Strategie der Mobilitäts- und Systempartnerschaft, mit der sich die BPW strategisch grundlegend neu aufstellt. Besondere Anliegen sind ihm dabei die Einführung agiler Managementmethoden und die stärkere Nutzung der Möglichkeiten, die sich hinter Industrie 4.0 verbergen, also die Vernetzung innerhalb der Produktion, zum Lieferanten und zum Kunden hin.
Vor seiner Tätigkeit für die BPW arbeitete Marcus Sassenrath als CIO für ein internationales Handelsunternehmen. 2013 wurde er von der Zeitschrift Computerwoche unter die besten CIOs im Mittelstand gewählt. Bis 2008 war Marcus Sassenrath als Vorstand für die von ihm im Jahr 2000 mitgegründete quipus AG tätig, nachdem er zuvor bei der SAP AG als Projektleiter tätig war.

 

 

Helmut Schnierle, Head of M2M Sales, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Helmut Schnierle hat per 1.01.2015 die Vertriebsleitung des M2M Sales in Deutschland übernommen, davor war er als Country Leader für das internationale Global Partner Program (GPP) der Telefónica verantwortlich, wo er verschiedene Geschäftsmodelle aufbaute und Lösungen für Großkunden und Vertriebspartner entwickelte. Bevor Schnierle zur Telefónica wechselte, war er sehr erfolgreich als Leiter Direktvertrieb eines mittelständischen Anbieters von komplexen Lösungen für die Beschaffungsindustrie verantwortlich.
Helmut Schnierle bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung in den Bereichen Sales & Marketing, Innovation, Business Development und Partnermanagement mit und war erfolgreich in verschiedenen Geschäftsbereichen von Unternehmen im Telekommunikationssektor und IT Sektor tätig. Seine Erfahrung im Aufbau des M2M Geschäfts / IOT / Industrie 4.0 wird Telefónica helfen, an diesem Wachstumsmarkt in Deutschland sehr viel stärker zu partizipieren und zukünftig eine wesentliche Rolle in diesem wichtigen digitalen Geschäft zu spielen.

 

 

 

Christian Solmecke, Rechtsanwalt, Wilde Beuger Solmecke

Der Kölner Medienrechtsanwalt Christian Solmecke hat sich mit seiner Kanzlei auf die Beratung der Online-Branche spezialisiert. Insgesamt arbeiten in seiner Kanzlei 26 Anwälte. Solmecke betreut zahlreiche Online-Agenturen, Medienschaffende und Web 2.0 Plattformen. Seit sechs Jahren arbeitet Solmecke in seiner Kanzlei komplett digital. Über seinen YouTube Kanal wbs-law.tv klärt Rechtsanwalt Solmecke täglich über neuste Trends im Online-Recht auf. Der Channel hat knapp 11 Mio Aufrufe und über 58.000 Fans.

Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Christian Solmecke auch Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet (DIKRI) an der Cologne Business School. Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen. Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete Solmecke mehrere Jahre als Journalist für den Westdeutschen Rundfunk und andere Medien. Christian Solmecke ist Verfasser des Buches „Recht im Social Web“, Ende 2015 ist sein neustes Buch „Recht im Online-Marketing“, welches auf über 750 Seiten einen umfassenden Gesamtüberblick zu den Rechtsproblemen im Bereich des Online Marketings gibt, erschienen.

 

 

Floris van Heijst, Geschäftsführer, Microsoft Deutschland GmbH

Floris van Heijst (47) verantwortet seit dem 1. Juli 2013 als General Manager das Mittelstands- und Partnergeschäft der Microsoft Deutschland GmbH. In dieser Funktion gehört van Heijst der Geschäftsleitung an und berichtet an den Vorsitzenden der Geschäftsführung, Alexander Stüger.
Van Heijst ist bereits seit 2005 bei Microsoft tätig. Zu Beginn arbeitete der gebürtige Holländer als Leiter des Mittelstands- und Partnerbereichs bei Microsoft Schweiz. Hier war er ebenso für das OEM-Geschäft verantwortlich. Später, seit 2007, bekleidete van Heijst in der Schweiz die Position des M&O Lead. Zuletzt arbeitete van Heijst in der Microsoft Tochtergesellschaft in Indien. Dabei war er als General Manager für Marketing und Operations (M&O) verantwortlich. Vor seiner Zeit bei Microsoft arbeitete van Heijst in Vertriebs- und Marketingpositionen – darunter als General Manager für Peoplesoft und Sybase.

 

 

Dr. Oliver Vins, Vorstand, Vaamo Finanz AG

Dr. Oliver Vins ist Gründer der Vaamo Finanz AG (www.vaamo.de) und Vorstand für Produktentwicklung, Marketing und PR. vaamo ist ein innovativer Online-Service, der Sparen und Anlegen am Kapitalmarkt endlich einfach, fair und für jeden zugänglich macht. Außerdem ist Herr Vins stellvertretender Sprecher der FinTech-Fachgruppe im Bundesverband Deutscher Startups e.V. Vor der Gründung von vaamo war Oliver Vins für mehr als 8 Jahre als Associate Principal bei der Strategieberatung McKinsey & Company, Inc tätig. Er beriet im Wesentlichen Kunden im Bereich Financial Services und Private Equity mit Schwerpunkten in den Themen Produktgestaltung, Marketing/eCommerce, Corporate Finance/Strategie und Merger Management. Oliver Vins absolvierte sein Studium der Betriebswirtschaft sowie seine Promotion in Finanzen an der Goethe-Universität in Frankfurt. Außerdem hält er einen M.B.A. von der Graduate School of Management der Clark University (Worcester, Massachusetts). Vor seinem Studium absolvierte Oliver Vins eine Banklehre bei der Deutschen Bank in Bonn/Köln.

 

 

Ursula Vranken, Geschäftsführerin, IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Ursula Vranken leitet in Köln das IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation. Die Diplompädagogin und Arbeitswissenschaftlerin ist Expertin für Digital People Management. Sie hat in den letzten 20 Jahren Expertise in vielfältigen  Branchen gesammelt, dazu gehören Banken und Versicherungen wie Maschinenbau, Pharmaindustrie oder der Bereich Internet/
neue Medien. Als Beraterin hat sie bereits viele Unternehmer und Führungskräfte  der IT- und Internetindustrie beraten und gecoacht. 
Frau Vranken  ist Gründungsmitglied und Moderatorin der HR Fachgruppe von Web de Cologne.  (www.digitalpeoplemanagement.de).

Lina Woelk, Inhaberin, Datenschutzbüro Woelk

Lina Woelk ist studierte Wirtschaftsjuristin und seit einigen Jahren spezialisiert auf das Thema Datenschutz. Mit ihrer Firma berät und betreut sie mittelständische Unternehmen, Konzerne und Institutionen.
Das Beratungsspektrum umfasst die Verifizierung von Schwachstellen und umfassende Risikoanalysen. Darüber hinaus ist sie als Datenschutz-Auditorin und externe Datenschutzbeauftragte tätig.

Moderatoren 2016

Guido Breunung, geschäftsführender Gesellschafter, domstadt.tv GmbH

Guido Breunung (42) arbeitete nach seinem Germanistik- und Politikstudium in Köln zunächst journalistisch und redaktionell für die Deutsche Welle, bevor er 2001 die Videoproduktions- und Kommunikationsagentur domstadt.tv gründete, die er seither als geschäftsführender Gesellschafter leitet. Durch die Verbindung hoher Produktionsqualität mit technischem Know-how und innovativen Kommunikationsstrategien ist die domstadt.tv GmbH heute zu einem der führenden Anbieter für die Videoproduktion von Unternehmen und Verbänden gewachsen. Seit 2012 verantwortet Guido Breunung zudem als Pressesprecher die Kommunikation der Corporate TV Association e.V..

 

 

Monika Gatzke, Leiterin CPS.HUB NRW

Monika Gatzke verantwortet das Projekt CPS.HUB NRW - Competence Center for Cyber Physical Systems an der Bergischen Universität Wuppertal. Seit über  20 Jahren entwickelt sie gemeinsam mit Unternehmen,  Forschungseinrichtungen und Politik Strategien und Maßnahmen zur weiteren nachhaltigen Profilierung des nordrhein-westfälischen IKT-Sektors und setzt sie um. Dabei kommt ihr ihre langjährige Erfahrung zugute: National und international hat sie an wichtigen wirtschafts- und technologiepolitischen Initiativen im IKT-Bereich maßgeblich mitgewirkt.

 

 

Ekkehart Gerlach, Geschäftsführer, deutsche medienakademie GmbH (dma)

Ekkehart Gerlach, Jg. 1945, ist geschäftsführender Gesellschafter der deutschen medienakademie GmbH (dma).

Nach Führungspositionen als Leiter der Unternehmensentwicklung und des Bereichs-Aufbau von Elektronischen Medien baute er ab 1994 den Bereich Breitband/Multimedia von o.tel.o mit Europas erstem und größtem Breitband-Multimedia-Pilot-Projekt InfoCity NRW als Geschäftsführer auf. Dort realisierte er Triple Play – Telefonie, TV und breitbandiges Internet über Kabel und Sat – bereits weit vor der Konkurrenz.

Im Jahr 2000 wurde die Medienakademie auf Idee von Wolfgang Clement von der Bertelsmann Stiftung das neutrale und unabhängige Center-of-Excellence. Mit ihren Formaten Corporate Conferencing, Corporate Training und Corporate Coaching zählt sie inzwischen zu den führenden Kompetenz-Vermittlungs-Institutionen für Top-Führungskräfte im Bereich von Hightech.

 

 

Thorsten Hahn, Geschäftsführer, BANKINGCLUB GmbH

Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf der Businessplattform XING zu den Nutzern mit den meisten Kontakten. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen.

Nach Abitur und Wehrdienst machte Thorsten Hahn eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Dresdner Bank in Köln. Neben seinem Studium arbeitete er als Handelsvertreter bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Seine anschließende Tätigkeit als freiberuflicher Vertriebstrainer brachte ihm unter anderem den Internationalen Deutschen Trainingspreis ein.

Im Januar 2005 gründete er den BANKINGCLUB, ein offline Club für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern. Bei den außergewöhnlichen Veranstaltungsformaten, die im gesamten deutschsprachigen Raum erfolgreich stattfinden, steht Wissenstransfer zu Fachthemen und institutsübergreifendes Networking im Vordergrund. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, einer Publikation, die im Wechsel als Zeitung (6.500 Empfänger) und als Onlinemagazin (56.000 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

 

 

Patrick Ruppert, Rechtsanwalt und Journalist

Patrick Ruppert ist Rechtsanwalt bei Lawyal Rechtsanwälten und als freier Journalist unter anderem für das Magazin "Unternehmensjurist" tätig.
Aufgrund seiner journalistischen Erfahrung gehören u.a. zum Beratungsspektrum seiner Kanzlei das Urheber- und Medienrecht.
Patrick Ruppert ist Oberstleutnant der Reserve.

 

 

 

 

Volker Schmidt, Geschäftsführer, AlphaNet GmbH

Volker Schmidt Gründungsmitglied des Medien und IT-Beirates der Oberbürgermeisterin der Stadt Köln und dort im Vorstand seit 2001, Vorsitzender des Internetportalbeirates koeln.de seit 2001, Mitglied des Geschäftskundebeirates der Deutschen Telekom (1999-2001), Mitglied des Ausschusses für Information und Kommunikation der Industrie und Handelskammer zu Köln seit 2000 und von 4/2002 bis 12/2009 Vorstand. Mitglied im Beirat des Einzelhandels & Dienstleistungsverbandes Köln (2003-2009), Besitzer der Schlichtungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten der IHK Köln (2006-2009), Mitglied des Arbeitskreises E-Commerce dew Deutschen Versandhandelsverbandes (Bis 2009), Vorstandsvorsitzender und Gründungsmitglied des Kölner InternetExchange (KICX e.V. 2002-2007) sowie Autor (Wissenschaftsreihe E-Commerce Trends - Axel Springer), zahlreiche Vorträge u.a. zum Thema E-Commerce im Standort Deutschland insbesondere der Wirtschaftsregion Köln u.a. beim Welthandelskammerkongreßss Seoul, Südkorea.
Er ist auch als Sicherheitsberater inklusive des IT Security Bereiches tätig.

 

 

Erwin Stickling, Chefredakteur, Fachzeitschrift "Personalwirtschaft"


Erwin Stickling ist seit 2010 Chefredakteur der Zeitschrift Personalwirtschaft, die im Verlagskonzern Wolters Kluwer erscheint. Nach dem Studium der Wirtschaftspädagogik (Diplom-Handelslehrer) arbeitete er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Berufsbildungsforschung und -beratung sowie als Dozent für Arbeitspädagogik und Personalwirtschaft. Sein Einstieg in die Verlagswelt begann 1999 beim Fachverlag Deutscher Wirtschaftsdienst (Wolters Kluwer Deutschland) als Produktmanager für Personal- und Bildungsmedien. In die Redaktion der Personalwirtschaft wechselte er 2007 als stellvertretender Chefredakteur.

 

 

Andreas Stopp, Leiter Medienredaktion, Deutschlandfunk

Geboren 1958. Studium der Medienpädagogik in Bonn und Köln. Seit 1986 Hörfunkjournalist beim Deutschlandfunk in Köln, Praktika und Auslandsaufenthalte in Österreich, Italien und Frankreich. 1986-91 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Medienpädagogik an der Universität Bonn. Seit 1992 Redakteur in der Abteilung Wissenschaft und Bildung des DLF, Konzeption und redaktionelle Leitung der Mediensendung Markt und Medien sowie des Kultur- Reisemagazins und dem Magazin Lebenszeit. Gestaltung und Moderation öffentlicher Veranstaltungen und Live- Sendungen, Kurt-Magnus Preisträger zur Förderung qualifizierten Nachwuchses in der ARD. Lehraufträge am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg.

 

 

Rudolf van Megen, Vorsitzender des Vorstands German ICT & Media institute (GIMI) e.V.

Rudolf van Megen ist Mitgründer der SQS Software Quality Systems AG und war bis Ende 2012 deren CEO. Neben der Funktion als Geschäftsführer der S.T.O.L. Verwaltung GmbH ist er ist Mitglied des Aufsichtsrats der DE-CIX international AG. Seit November 2015 ist er Vorsitzender des Vorstands des neu gegründeten German ICT & Media Institute (GIMI) e.V. GIMI als Digitalisierungsnetzwerk, in dem Partner aus Industrie, Forschung, Wissenschaft und Verwaltung integriert an innovativen Lösungen arbeiten, schließt die Lücke zwischen langfristiger Grundlagenforschung und kurzfristiger Anwendungsentwicklung durch problemlösungsorientierte Kooperationsprojekte. Geboren in der Rheinschiene wird GIMI ein auf solidem Fundament gebauter nationaler Leuchtturm sein in Sachen Forschung, Projekte, Weiterbildung in den konvergenten digitalen Bereichen.

Zudem kümmert sich Rudolf van Megen ehrenamtlich weiterhin als Vorsitzender des I+K-Ausschusses der Industrie- und Handelskammer zu Köln und als Vorstandsmitglied des Medien- und IT-Rates der Stadt Köln intensiv um die Stärkung des digitalen Footprints in der Region Köln. Er ist auch Wirtschaftsbotschafter der Stadt Köln.

 

Joachim Vranken, Berater für digitales Wachstum, Gründer der Interactive Cologne GmbH, Vorstandssprecher Web de Cologne e.V.

Joachim Vranken ist gelernter Verlagskaufmann und blickt auf rund 30 Jahre Erfahrung als Medien- und Online-Unternehmer zurück.
Als Gründungsgeschäftsführer formte er das Anzeigenportal kalaydo.de zwischen 2005 und 2015 zum größten regionalen Online-Marktplatz Deutschlands. In dieser Zeit wurde das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet und erreichte eine Markenbekanntheit von über 80 Prozent. Heute berät Joachim Vranken Unternehmen in ihrem digitalen Wachstum und entwickelt zeitgemäße Lösungen in den Bereichen Strategie, Digital People Management sowie im Change Management. Als Träger der Interactive Cologne GmbH bringt er seit 2013 Start-ups, Entrepreneure und andere kreative Entwickler zusammen, um aktuelle Trends und Entwicklungen der digitalen Welt aufzuzeigen. Darüber hinaus engagiert er sich als Mitinitiator der Initiative Digital Cologne, hält seit 2008 Gastvorträge an der Fresenius Hochschule Köln.

 

  

 

 

 

 

Wilhelm Auffermann, Bereichsleiter Technical Service Europe & FE, RSC Commercial Services GmbH & Co. oHG

Wilhelm Auffermann ist seit 2009 Bereichsleiter und Geschäftsleitungsmitglied der C&A-IT-Servicegesellschaft RSC Commercial Services GmbH & Co. oHG.
In dieser Rolle managet er den reibungslosen IT-Infrastrukturbetrieb für die gesamte C&A-Gruppe. Zuvor bekleidete er verschiedene IT-Führungspositionen im Handel und bei einer großen international tätigen IT-Beratung. Seine berufliche Karriere begann er in der Software-Entwicklung und in der IT-Administration bei kleineren, mittelständischen Firmen. Der diplomierte Wirtschaftsinformatiker Auffermann ist verheiratet und hat einen Sohn.

 

 

Peter Batt, Unterabteilungsleiter IT I, Digitale Gesellschaft, IT-Steuerung, IT-Strategie, Bundesministerium des Innern

Peter Batt ist am 07.09.1955 in Düsseldorf geboren. Er ist Volljurist und war, vor seinem Wechsel in das BMI im Jahr 2009, Leiter der Abteilung Organisation und Datenverarbeitung der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Im Bundesministerium des Innern leitet er die Unterabteilung IT I und verantwortet die Themen Digitale Gesellschaft, IT-Steuerung, IT-Strategie; auch die Geschäftsstelle des IT-Planungsrats gehört zu seinem Aufgabenbereich.

 

 

Simon Biela, Geschäftsführer, kernpunkt Holding GmbH

Simon Biela ist Mitbegründer der Internetagentur kernpunkt. Seit über 15 Jahren berät er zahlreiche Kunden bei der Umsetzung digitaler Transformationsprozesse.

In seiner Funktion als geschäftsführender Gesellschafter bei kernpunkt verantwortet er die Bereiche Organisation, Finanzen, Personal und ist zentraler Ansprechpartner für die Abteilungsleiter in den Bereichen Projektmanagement, Strategie und Realisierung. Der strategische Ausbau der Abteilung Analytics & BI gehört ebenso in seinen Zuständigkeitsbereich.

Michael Bröcker, Chefredakteur, Rheinische Post

Michael Bröcker, geboren 1977 in Münster und aufgewachsen in Meckenheim, ist seit dem 01. Januar 2014 Chefredakteur der Rheinischen Post, der am häufigsten mit exklusiven Nachrichten aus Politik und Wirtschaft zitierten deutschen Regionalzeitung.

Er studierte Volkswirtschaft in Köln. Nach dem Studien-Abschluss volontierte der Diplom-Volkswirt bei der Rheinischen Post und wurde im Anschluss Wirtschaftsredakteur in der Lokalredaktion in Mönchengladbach. 2007 wechselte er ins Berliner Büro, dessen Leitung er 2010 übernahm.
Michael Bröcker ist verheiratet und Vater eines Sohnes und einer Tochter. Er lebt mit seiner Familie in Düsseldorf.

 

 

Prof. Dr. Andreas Engel,  IT-Leiter der Stadt Köln und Geschäftsführer des KDN – Dachverband kommunaler IT-Dienstleister in Nordrhein-Westfalen

Prof. Dr. Andreas Engel, geb. am 25.12.1954, ist IT-Leiter der Stadt Köln und Geschäftsführer des KDN – Dachverband kommunaler IT-Dienstleister in Nordrhein-Westfalen. Von 1988 bis 2001 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter, zuletzt Akademischer Direktor am Institut für Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik an der Universität Koblenz-Landau und wechselte danach als Leiter der Stabsstelle für Strategisches Informations- und Kommunikationsmanagement zur Stadt Köln. Er ist Mitglied im Vorstand der VITAKO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister sowie im Vorstand des Nationalen E-Government-Zentrums (NEGZ). 2015 wurde er in den Nutzerbeirat des Deutschen Forschungsinstituts für Öffentliche Verwaltung an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer berufen.

 

 

Mirko Giese, CTO und Mitglied der Geschäftsführung, SilverTours GmbH

Mirko Gieses berufliche Karriere führte ihn über Stationen bei Lycos Europe, BP Deutschland, Aral und die Sedo GmbH. Hier hat er stets mit und für das Internet gearbeitet - ein echter Onliner also.
Seit 2012 ist Mirko Giese als CTO Mitglied der Geschäftsführung der SilverTours GmbH. Er verantwortet die komplette Technik der Firma sowie die Unternehmensbereiche Camperdays und NewBusiness.

Boris Hedde, Geschäftsführer, IFH Institut für Handelsforschung GmbH

Boris Hedde ist seit Ende 2009 Geschäftsführer des IFH Köln. Schwerpunkte seiner Arbeit sind forschungsbasierte Evaluationen sowie Beratungsansätze in den Bereichen Konzeption und Transformation. Inhaltlich liegen dabei die Themenfelder Strukturwandel und Handel im digitalen Zeitalter im täglichen Fokus.
Zuvor wirkte Herr Hedde fast 10 Jahre in der praxisbezogenen Marktforschung –mit speziellem Fokus auf Marke, Marketing und Kommunikation. Bis 2007 war er für das Forschungs-und Beratungsunternehmen Sport+MarktAG (heute Repucom) tätig. Hier durchlief er Positionen im Bereich Projektmanagement, Vertrieb und Consulting. Nach zwischenzeitlichen Einsätzen in den USA und in Brasilien verantwortete er als Senior Consultant zuletzt die Geschäfte im schweizerischen Markt. Im Anschluss wechselte Herr Hedde zum Unternehmen YouGovPsychonomics. Hier war er zuletzt als Senior Projekt Manager Branding tätig und u.a. für die Markteinführung und Weiterentwicklung des Markenführungstools BrandIndexverantwortlich.

Ein besonderes Augenmerk galt der Markennavigation in Krisenzeiten.
Herr Hedde ist diplomierter Sportwissenschaftler mit Schwerpunktsetzung Ökonomie sowie Fachreferent für Werbung. In seiner Freizeit ist er Familienvater von zwei Kindern begeisterter Anhänger des 1. FC Köln.

 

 

Timo Hoffmann, Product Marketing Manager EMEA, Miovision Technologies GmbH

Timo Hoffmann ist Diplom Geograph und seit etwa zehn Jahren in der Transportbranche tätig - zuerst als Entwickler für Geoinformationssysteme dann als Geodaten Consultant und Projekt Manager bei der PTV Group, einem globalen Marktführer für Verkehrsplanungs- und -simulationssoftware. Zuletzt war er dort als Produkt Manager, Business Developer und Solution Director für Software im Bereich Verkehrsdaten und Verkehrssicherheit zuständig.
Seit Oktober 2015 ist er Product Marketing Manager EMEA bei Miovision Technologies.
Zusätzlich ist er nebenberuflich selbständig als Leiter des deutschen Büros von 3DContentHub, einem Unternehmen mit Sitz in Melbourne, spezialisiert auf internationale 3D- und 4K-Video Lizensierung. Außerdem betätigt er sich als Mentor für Startups im Bereich Verkehr und Mobilität, etwa beim Startupbootcamp Berlin oder bei einem Ridesharing Startup Accelerator in Irland. Seit Dezember 2015 ist er Kurator für den Startupdigest Transportation & Mobility.

 

 

Guido Kahlen, Stadtdirektor, Stadt Köln und Verbandsvorsteher des KDN

Sprecher des Erprobungsraums Rheinland, Mitglied der Plattform 5 "Digitale Verwaltung und öffentliche IT" des Nationalen IT-Gipfels

Guido Kahlen trat nach den juristischen Staatsprüfungen in Köln und Düsseldorf 1979 in den Dienst der Stadtverwaltung Köln. Der Jurist arbeitete in diversen Dienststellen, bis er 1987 persönlicher Referent und Büroleiter von Oberbürgermeister Norbert Burger wurde.
Nachdem er seit 1991 die Bauaufsicht in Köln geleitet hatte, ging er 1995 in die Stadtverwaltung Bonn und wurde enger Berater der damaligen Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann und Rechtsdezernent. Er wechselte am 1. Dezember 2005 zurück nach Köln als Dezernent für Bildung, Jugend und Sport. Am 18. Mai 2006 wurde er zum Stadtdirektor der Stadt Köln gewählt. Er ist allgemeiner Vertreter von Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Internetbeauftragter für Köln. Als Fachdezernent für Allgemeine Verwaltung, Ordnung und Recht ist er u. a. für die Bürgerdienste, das Amt für Personal, Organisation und Innovation und das Amt für Informationsverarbeitung verantwortlich.

Dr. Thomas Kreitsch, Koordinationsstelle Klimaschutz, Stadt Köln

Thomas Kreitsch, studierter Geograf und promovierter Staats- und Wirtschaftswissenschaftler, ist seit November 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter bei der Koordinationsstelle Klimaschutz der Stadt Köln. Er ist Ansprechpartner für Unternehmen und die Wissenschaft zur Initiative Smart City Cologne und betreut hier u. a. die Themen digitale Agenda und IT. Als think tank und Stratege setzt er sich für ein digitales, vernetztes Denken und Handeln in der Verwaltung ein. Zuvor verantwortete er die Stabsstelle Demografie der Stadt Pulheim und war mehr als drei Jahre als Berater und Projektleiter in der freien Wirtschaft in den Bereichen der Kooperations-, Wirtschafts- und Innovationsförderung sowie Fördermittel in verschiedenen Branchenclustern und Stadtentwicklungsvorhaben für Kommunen, Wirtschaftsfördergesellschaften, Landkreise und Ministerien tätig.

 

 

Philip Laucks, Bereichsvorstand Direktbank Chief Digital Officer, Deutsche Postbank AG

Nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutsche Bank AG und anschließendem Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Regensburg durchlief Herr Laucks zunächst verschiedene Stationen im Konzerncontrolling, Wealth Management und Privatkundengeschäft der Deutschen Bank Gruppe.
Herr Laucks war unter anderem bei der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG als Mitglied der Geschäftsführung für den Bereich Consumer Finance, Bereichsleiter Business Management PBC Deutschland und als Bereichsleiter Business Management Postbank-Kooperation tätig.
Seit 2010 verantwortet er die Position des Vorsitzenden der Geschäftsleitung der norisbank GmbH. 2013 wurde er zusätzlich zum Bereichsvorstand Direktbank und 2015 zum Chief Digital Officer der Deutsche Postbank AG berufen.

 

 

Robert Müller-Grünow, Geschäftsführer, SCENTCOMMUNICATION

Robert Müller-Grünow gehört nach seiner internationalen Ausbildung, Studium und beruflichen Stationen in Deutschland, USA und Brasilien seit 1997 mit dem Start der aerome GmbH zu den Pionieren im Bereich Duft und Dufttechnologien und gründete 2003 Scentcommunication, einer der weltweit führenden Anbieter für Duftsysteme und Duftkonzepte. Seit Gründung des Unternehmens hat es eine Reihe innovativer Systeme für die Speicherung und Ausbringung von Düften und Aromen entwickelt, die neue Anwendungsgebiete für Düfte als Gestaltungsmedium und Kommunikationsinstrument eröffnen.

 

 

Stephan Niggemeyer, Mitglied der Geschäftsführung, Off Price GmbH

Stephan Niggemeyer ist seit Oktober 2014 bei dem schnellwachsenden e-commerce Online Pure Player Off Price GmbH als Teil der Geschäftsführung für Strategie und Finance verantwortlich.
Nach Abitur, Auslandsaufenthalten und Wirtschaftsstudium an der Cologne Business School gründete und betreute der im Jahr 1983 geborene Kölner verschiedene Start-ups bevor er bei der Promont AM AG als Analyst Märkte- und Unternehmen analysierte und später als Portfolio Manager im Management von vier Aktienfonds tätig war. Sein besonderes Interesse gilt Märkten, Branchen und Unternehmen und der strategischen Entwicklung von Unternehmen in deren Umfeld.

 

 

Florian Nöll, Vorsitzender des Vorstands, Bundesverband Deutsche Startups e.V.

“In Sachen Gründung ist Nöll selbst schon ein Routinier” schrieb 2005 das Handelsblatt über den damals 22-jährigen. Der ersten Gründung als Schüler folgten Startups wie das Internet-Reverse-Auktionshaus smartorder.de und spendino, einem heute führenden Anbieter von Software-Lösungen (SaaS) für Non-Profit-Organisationen.

Der Wahl-Berliner engagiert sich seit fast 10 Jahren in der Gründungsförderung. Im Herbst 2012 gründete er aus der Idee, ein politisches Sprachrohr der Startups in Deutschland zu etablieren, den Bundesverband Deutsche Startups e.V mit. Florian Nöll ist stellvertretender Vorsitzender des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. 2012 wurde er durch die Zeitschrift Capital in der Reihe "40 Talente unter 40 Jahren" ausgezeichnet.

Tom Oliver, Berater & Coach Fortune 500

Der gebürtige Rheinländer Tom Oliver ist einer der herausragendsten Persönlichkeiten der kosmopoliten Kreativ-Entrepreneure unserer Zeit. Als Berater globaler Konzerne und supranationaler Organisationen pflegt er Kontakt zu dem Who is Who aus Weltwirtschaft, Wissenschaft und Politik. Tom Oliver ist viel gefragter Impulsgeber auf Symposien und Kongressen. Mit seinen Publikationen – seine letzte „Nothing Is Impossible“ – setzt er Zeichen vor allem im Thema „Führung“ im Kontext nachhaltiger Unternehmensentwicklung. Tom Oliver lehrt an mehreren Hochschulen weltweit, von der Manchester Business School bis zur Kellogg School of Management in den USA oder auch jüngst an der Universität zu Köln. Seine Leidenschaft als singing Songwriter schließlich rundet sein Profil ab. Sein Gesamtengagement brachte ihm zahlreiche Meriten ein, darunter die Einladung der Rockefeller Familie in den „Global Philanthropists Circle“.

 

 

Kai Panitzki, Vorstand, Finlab AG

Kai Panitzki (43) ist seit Juni 2015 Vorstand der Finlab AG. Der gelernte Jurist und Bankkaufmann gründete im November 2000  eine Kommunikationsagentur und verkaufte diese 2007 an die Scholz & Friends AG. Er führte Scholz & Friends Düsseldorf bis Januar 2013. Parallel zu seiner Geschäftsführung gründete er 2007 gemeinsam mit Scholz & Friends ein Unternehmen für Presse- und Socialmedia-Monitoring (X-Ray PMD) und verkaufte dieses 2009 vollständig an Scholz & Friends.
Seit 2013 ist Kai Panitzki außerdem als Vorstand der Börsenmedien AG tätig.

 

 

 

Reza Piroozram, CEO, contentteam AG

Herr Reza Piroozram ist Gründer und CEO der contentteam AG mit Sitz in Köln. Reza Piroozram wurde 1969 in Teheran, Iran geboren und lebt seit mehr als 35 Jahren in Köln. Nach seinem Abschluss als Diplom Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik in Aachen entschied sich Herr Piroozram für die IT-Branche. Er gründete 1995 das Unternehmen Pironet NDH AG. Seit 2003 führt er das Unternehmen contentteam AG, dass im Bereich des Informations- und Dokumentenmanagements deutschlandweit als auch weltweit tätig ist. Mittlerweile kann Reza Piroozram somit auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche zurückblicken.
Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Zusammen mit seiner Familie lebt Reza Piroozram in der Nähe von Köln.

 

 

Prof. Dr. Wolfgang Prinz, stellv. Institutsleiter, Fraunhofer FIT

Wolfgang Prinz ist Professor an der RWTH Aachen und leitet als stellv. Institutsleiter am Fraunhofer FIT den Forschungsbereich Kooperations- und Innovationsmanagement, der sich mit der Entwicklung von Kooperationssystemen, eLearning, Social Software und Augmented Reality Anwendungen beschäftigt. Basierend auf diesen Forschungsarbeiten werden Digitalisierungspotentiale in Unternehmen untersucht und in innovative Produkte und Dienstleistungen umgesetzt. Herr Prinz ist Vorsitzender großer internationaler Konferenzen, Editor von wissenschaftlichen Zeitschriften und Koordinator nationaler und internationaler Forschungsprojekte.

 

 

Patrick Quellmalz, Leiter VOICE Services, VOICE - Bundesverband der IT-Anwender e.V.

Patrick Quellmalz studierte als Offizier an der Universität der Bundeswehr in München und setzte dies Anfang 2014 mit Beginn seiner Promotion als externer Doktorand an der Fakultät für Operations Research im Bereich IT-Benchmarking fort. Bereits während seiner aktiven Zeit als Soldat war Patrick Quellmalz in einer externen Funktion für VOICE - Bundesverband der IT-Anwender e.V. tätig. Mit dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst wechselte er in eine feste Anstellung zu VOICE und hat die fachliche und organisatorische Verantwortung in der Entwicklung und Umsetzung von Services und in der Interessenvertretung des Bundesverbandes inne. Dies beinhaltet unter anderem die Projektleitung für das IT-Benchmarking und das Cyber Security Competence Center. Seit dem 01. Oktober 2015 verantwortet er als Leiter VOICE Services sämtliche Fachthemen und Arbeitsgruppen in VOICE.

 

 

Stefan Riese, Geschäftsführer, DB Training

Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann studierte Stefan Riese Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen. Danach war er als Justitiar in Augsburg sowie als kaufmännischer Leiter und Syndikusanwalt bei Stuttgart tätig, bevor er 1998 zur DB Fernverkehr AG in Stuttgart kam, wo er die Position des Leiters Personal im Regionalbereich Südwest übernahm. Ab 2000 war Stefan Riese in München als Regionalbereichsleiter Personal  für die DB Fernverkehr AG in Bayern sowie die DB Vertrieb GmbH in Bayern und Baden-Württemberg zuständig.
Im Mai 2005 wechselte Stefan Riese in die Geschäftsleitung von DB Training, der Bildungsorganisation der Deutschen Bahn AG, welche als Profit-Center geführt wird. 1.000 eigene Mitarbeiter und 1.400 externe Trainer führen pro Jahr ca. 23.000 Veranstaltungen mit ca. 250.000 Teilnehmern durch. Schwerpunkt ist das technische Training für kleine und mittelgroße Organisationseinheiten.

 

 

Stefan Roßbach, Mitglied im Management Board, TME AG

Als Gründungspartner sitzt Stefan Roßbach im Management Board der TME AG und ist Mitglied im Vorstand des TME Instituts. Sein Fokus liegt auf der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle im kundenzentrierten Direct Banking und Mobile Banking sowie im Digital Payments-Geschäft. Zuvor stellte der erfahrene Diplom-Kaufmann und Bankkaufmann sein Können in Führungspositionen bei internationalen Managementberatungen unter Beweis.

 

 

Prof. Dr. Klemens Skibicki, Dozent, Cologne Business School

Prof. Dr. Klemens Skibicki (Jahrgang 1972) promovierte nach seinen Diplomabschlüssen in BWL und VWL an der Universität zu Köln am gleichen Ort 2001 zum Dr. rer. pol. im Fach Wirtschaftsgeschichte. Seit 2004 ist er Professor für Economics, Marketing und Marktforschung an der Cologne Business School in Köln. Neben der wissenschaftlichen Forschung zum Online-Marketing kommen später der Betrieb eigener Internetplattformen und Engagements als Business Angel oder Investor in digitalen Start-ups sowie die Unternehmensberatung Convidera hinzu. Die Convidera GmbH begleitet heute mit rund 60 Mitarbeitern von den Standorten Köln und Düsseldorf aus Unternehmen vom DAX-Konzern bis zum Mittelständler auf dem Weg der digitalen Transformation der ganzen Wertschöpfungskette. Konkret werden dabei im Rahmen eines ganzheitlichen Change-Managements Geschäftsmodelle, Unternehmensstrukturen und Unternehmenskulturen an die Rahmenbedingungen des digital vernetzen Zeitalters angepasst.
Seit Januar 2013 ist Kernmitglied des Beirates „junge digitale Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Im Juni 2014 folgte mit der Berufung in den Digitalbotschafter-Kreis des Wirtschaftsministers Nordrhein-Westfalen im Bereich „Corporates“ eine weitere Tätigkeit in der ehrenamtlichen Politikberatung.

 

 

Christian van Megen, Geschäftsführer, Digitisation

Christian van Megen ist Alumnus der University of Glasgow und Geschäftsführer von Digitisation mit Sitz in Köln. Während des Studiums arbeitete er als unabhängiger IT-Berater in verschiedensten Projekten mit Themenschwerpunkten in der Qualitätssicherung, dem Test Management und der Anforderungsanalyse. Nach Abschluss des Studiums führte er ein Projekt zum Thema Enterprise und Start-up Development an der University of Glasgow. Nach seiner Zeit in Schottland arbeitete er an diversen Start-ups sowie größeren Bauprojekten und fungiert weiterhin als selbständiger Berater.

 

 

Raymund Witte, Abteilungsleiter Lobby/eBusiness, NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH

Er war von 1979 bis 1990 als IT Berater für IBM, Siemens und Nixdorf tätig. Von 1990 bis 1995 hat er in Brüssel das Projekt UNIDACS (europäisches Kommunikationsnetzwerk für die UNICE ( Europäischer Arbeitgeberverband bei der europäischen Kommission) – Brüssel geleitet. Seit 1996 arbeitet er bei NetCologne, seit 2004 verantwortlich für die Abteilung E-Business. Die Projekte HOTSPOT.KOELN sowie INFO.KOELN werden von seiner Abteilung betreut. Im Rahmen seiner Tätigkeit als Vorsitzender der Vereins Neue Medien für Kölner Schulen e.V. engagiert er sich für das medienbruchfreie mobile webbasierte Lernen.

 

 

Gerd Willschütz, Geschäftsführer, ColorDigital GmbH

Herr Willschütz ist ein Projektleitungserfahrener Design-Spezialist, der in vielen Fällen bereits Informationssysteme für textiles Sourcing im internationalen Umfeld eingeführt hat. Neben der „Doing“ Kompetenz bringt er ein hohes Maß an Marketing und konzeptioneller Vermarktungserfahrung mit und ergänzt die Geschäftsführung in hervorragender Weise.

 

 

 

Michael Wolan, Geschäftsführer, DIGITALE INNOVATION GmbH

Michael Wolan ist seit 2013 Geschäftsführer der Unternehmensberatung DIGITALE INNOVATION GmbH in Köln. Der Diplom-Kaufmann verfügt über 20 Jahre Managementerfahrung in den Bereichen Innovation, Business Development und Digitalmarketing. Er begleitet Unternehmen bei der Neuausrichtung und Restrukturierung ihres Innovationsmanagements, um zukunftsweisende digitale Produkte und Services schnell, effizient und erfolgreich im Markt zu etablieren. Der Autor des Fachbuches „Digitale Innovation: Schneller. Wirtschaftlicher. Nachhaltiger“ leitete Innovationsprogramme bei namhaften Unternehmen wie Vodafone, Strato, Deutsche Bahn,  Deutsche Postbank, Nestlé, Degussa Bank, Interseroh, Thieme, OnVista und DuMont.