• +49 (221) 8015 8639
  • Jetzt teilnehmen

Referenten

Die Referenten des kommenden Kongresses sind führende Repräsentanten aus der Wirtschaft, Politik, der öffentlichen Verwaltung sowie Forschung und Lehre.

Mit ihrer Erfahrung, ihrem Wissen geben sie Ihnen wichtige Impulse für Unternehmensstrategie, Führungskultur und Aspekte im Prozess- sowie Ergebnis geprägten Geschäftsalltag.

Die Übersicht der "Köpfe & Gesichter" wird bis zum Kongresstag selbst stetig anwachsen.
Hier lohnt es sich, regelmäßig die Referentenseite zu besuchen.

Wenn auch Sie mit dabei sein wollen, sprechen Sie uns gerne an.

Der Kongress bietet hier eine hervorragende Gelegenheit, an einem Tag eine große Anzahl „Hochkaräter“ zu erleben und kennenzulernen.

Hier finden Sie unsere Moderatoren.

Auszug unserer Referenten für 2017

Protostart GmbH

Anna Abelein, Geschäftsführerin, Protostart GmbH

Anna Abelein ist Gründerin und Geschäftsführerin der Protostart GmbH, einem Design Thinking-Netzwerk im Rheinland und Ruhrgebiet, das mit Design Thinking Unternehmen mit Studenten und Wissenschaftlern verbindet, um gemeinsam nutzerzentrierte Innovationen zu schaffen.

Protostart bietet Workshops, Projekte und Innovationssprints an, in denen multidisziplinäre und diverse Teams die Innovationsmethode und Arbeitskultur Design Thinking erlernen und gemeinsam innovative Produkte und Lösungen erarbeiten.

Anna Abelein hat Politikwissenschaften (Diplom) , Wirtschaftswissenschaften (B.Sc.) und Public Policy (M.Sc.) studiert. Vor der Protostart- Gründung baute sie in Honduras das Verbindungsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung auf, arbeitete als Produktmanagerin der SRH Hochschule Heidelberg und betreute beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband einen Studiengang für Führungskräfte.

An der D-School des Hasso Plattner-Instituts lernte sie Design Thinking als Wunderwaffe kennen, mit der Menschen über fachliche Hintergründe, Sparten und Kulturen hinweg in einen Austausch gebracht werden, um gegenseitig voneinander zu profitieren. 


Jörn von Ahlen

Jörn von Ahlen, Head of Marketing, Epson Deutschland GmbH

Seit Mai 2016 Head of Marketing, Epson Deutschland GmbH Vorher vier Jahre als Head of Marketing und Internal Sales bei Optoma Deutschland GmbH Davor in verschiedenen europäischen Marketing und Produktmanagement Funktionen bei Wacom Europe GmbH und Philips B.V. Ausbildung: Internationaler Diplom Betriebswirt


Stefan Auerbach

Stefan Auerbach, CEO, Lufthansa Systems GmbH & Co. KG

Auerbach ist seit dem 1. April 2015 CEO der Lufthansa Systems GmbH & Co. KG. Als einer der weltweit führenden IT-Dienstleister für die Airline-Industrie bietet die Lufthansa Systems eine umfassende Palette erfolgreicher, vielfach marktführender Produkte für die Aviation-Branche. Er verantwortet als CEO den Vertrieb in EMEA, die Produktionsbereiche Lido/Navigation, Lido/Flight, NetLine/ProfitLine und Finance Solutions (Sirax) sowie die Zentralfunktionen Partnermanagement und Project & Quality Control.

Stefan Auerbach ist seit 2006 in der Lufthansa Systems Gruppe tätig. Zuletzt verantwortete er als Executive Vice President Airline Solutions das komplette Produktportfolio für Fluggesellschaften. In den ersten Jahren leitete er den Vertrieb der Lufthansa Systems für die Region EMEA/Central. Ab Juni 2009 verantwortete er als Senior Vice President Sales EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) den Vertrieb in der gesamten Region.

Seine Karriere im Lufthansa Konzern begann Stefan Auerbach 1994 als Berater im Bereich Management Consulting bei der Lufthansa Consulting und hat seitdem zahlreiche Projekte für Airline- und Airportkunden geleitet. Bis zu seinem Wechsel zu Lufthansa Systems war er einer der Geschäftsführer der Lufthansa Consulting GmbH. In dieser Funktion beriet er Klienten aus der Luftfahrt- und Transportbranche in strategischen und operativen Fragestellungen.

Stefan Auerbach studierte Betriebswirtschaftlehre an der Universität zu Köln und spezialisierte sich auf Planung und Logistik, Unternehmensrechnung und Wirtschafts- informatik. Vor dem Studium absolvierte er eine Ausbildung zum Bankkaufmann.


Denis Bartelt

Denis Bartelt, Geschäftsführer, Startnext Crowdfunding GmbH

Denis Bartelt gründete 2010 die Crowdfunding-Plattform Startnext und ist seitdem CEO. Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative und nachhaltige Ideen im deutschsprachigen Raum. Zuvor gründete Bartelt 2003 die Software-Agentur tyclipso.net, die sich mit der Entwicklung von Internetportalen und mobilen Applikationen beschäftigt und 2012 die Finlane GmbH als Software- und Payment-Dienstleister für Crowdfinancing-Plattformen. 

Denis Bartelt ist gelernter Werbefotograf und hat in unterschiedlichen Bereichen als Fotograf, Projektmanager und Redakteur gearbeitet. Er ist Co-Autor vom „Crowdfunding Handbuch“, das 2015 erschienen ist, sowie Jury-Mitglied u.a. bei den Kultur- und Kreativpiloten, dem Next Economy Award und dem Z2X Festival von Zeit Online.


Professor Kai Buehler

Prof. Dr. Kai Buehler, Professor Digital Entrepreneurship, Rheinische Fachhochschule Köln

Buehler lehrt an der Rheinischen Fachhochschule Köln seit 2016 die Themen Digital Entrepreneurship, Startup Finanzierungen und VR/AR Geschäftsmodelle, nachdem er erfolgreich mehrere Tech Startups in Deutschland und den USA gegründet, aufgebaut und verkauft hat.

Er begann seine berufliche Karriere bei der Strategieberatung Droege Group, bevor er im Jahr 2000 die plan_b media AG mitgründete und sie im Jahr 2005 als CEO an das T-Mobile Venture, mopay, verkaufen konnte.

Von 2005 bis 2016 arbeitete er in New York und Los Angeles, wo er als CEO von MindMatics USA und mms Inc. über 1 Milliarde SMS pro Jahr für die größten US TV Shows wie American Idol, Dancing with the Stars, Big Brother, und Survivor managte. Im Jahr 2011 verkaufte er das erste mobile Bonusprogramm für TV, Watchpoints, an die börsennotierte Viggle Inc. (NASDAQ: VGGL).

Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Köln und Paderborn und promovierte an der Universität Paderborn sowie an der University of Hong Kong. Als Angel Investor mit doppelter Staatsbürgerschaft ist er an verschiedenen VR/AR und eCommerce Startups in den USA und Deutschland beteiligt. Zudem ist er Gründer von KarmaKarma, einer Social Impact Plattform, die mit mehr als 150 gemeinnützigen Organisationen in spezifischen Spendenprojekten zusammenarbeitet. 


Hasan Cürük Carl Knauber Holding GmbH & Co KG

Hasan Cürük, CIO, Carl Knauber Holding GmbH & Co KG

Nach seinem Studium an der Fachhochschule Köln mit der Fachrichtung Informatik arbeitete Cürük als Organisationsprogrammierer bei der Pfeifer Unternehmensberatung in Köln. Seit Oktober 1985 ist der fünffache Vater als CIO als Mitglied der Geschäftsführung und Prokorist bei der Carl Knauber Holding GmbH & Co KG tätig.

Die 1901 gegründete Carl Knauber Holding GmbH mit Sitz in Bonn betreibt im Köln/Bonner Raum und im nördlichen Teil von Rheinland-Pfalz neben einem florierenden Handel mit Energie gleichermaßen sieben Freizeitmärkte. 

Insgesamt sind bei Knauber über 900 Mitarbeiter täglich zum Wohle des Kunden im Einsatz. Die Serviceabteilungen, wie EDV und Organisation sorgen für ein effizientes Controlling und gewährleisten reibungslose Abläufe. Und nicht zuletzt setzen sich die Bereiche Werbung und Marketing für einen perfekten Außenauftritt ein. 


Dr. Martin Evers, CDO, DZ Privatbank S.A.

Dr. Martin Evers, CDO, DZ Privatbank S.A.

Seit 2016 ist Dr. Evers CDO der DZ PRIVATBANK S.A. in Luxemburg, der genossenschaftlichen Privatbank der Volksbanken Raiffeisenbanken spezialisiert auf die Geschäftsfelder Private Banking, Fondsdienstleistungen und Kredite in allen Währungen.

Seit 2000 arbeitet der promovierter Physiker in der Finanzbranche in unterschiedlichen Instituten und Bereichen der IT. Vor seinem Wechsel in die genossenschaftliche Finanzgruppe war er in der Commerzbank und zuvor Dresdner Bank verantwortlich für die Belange der Arbeitsplatz IT-Infrastruktur. 2011 übernahm er die Anwendungsentwicklung der Bausparkasse Schwäbisch Hall und wechselte 2012 zur DZ PRIVATBANK, zunächst verantwortlich für den Bereich IT-Betrieb und Verwaltung.

Dank des breiten Überblicks über die IT-Landschaft der Bank und dem in zahlreichen Projekten gewonnenen betriebswirtschaftlichen Blick auf Unternehmungen, ist er heute Treiber der digitalen Transformation der DZ PRIVATBANK.


Jan Fischer

Jan Fischer, Geschäftsführer, innosabi GmbH

Fischer hat Maschinenbau und Management an der TU München studiert. Bereits vor der Gründung der innosabi GmbH befasste er sich intensiv mit verschiedenen Innovationsprojekten. Er hält Vorträge zu den Themen Crowdsourcing, Open Innovation und Innovationsmanagement und ist Autor diverser Publikationen in den genannten Themenfeldern.

innosabi entwickelt Technologien und Plattformen für community-basierte Open Innovation Ansätze. Mit fortschrittlichster Software werden Unternehmen dabei unterstützt, interne Prozesse gezielt zu öffnen und externe Potentiale nachhaltig für die Entwicklung neuer Produkte, Services und Geschäftsmodelle zu erschließen. 

Der Kern der innosabi Methode besteht aus einer Verknüpfung von Crowdsourcing und Open Innovation, die es Unternehmen ermöglicht, die Intelligenz der Crowd als strategisches Element im Innovationsmanagement zu nutzen. Die Methoden und Plattformen von innosabi wurden bereits in einer Vielzahl verschiedener Projekte mit renommierten Unternehmen, wie zum Beispiel Flughafen München, Continental, HARIBO, Postbank, Messe München, Danone und MANHATTAN, erfolgreich umgesetzt.


Dr. Henry Goecke

Dr. Henry Goecke, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

geboren am 08.01.1982 in Dortmund, studierte Volkswirtschaftslehre von 2002 bis 2007 an der Technischen Universität Dortmund und der University of Strathclyde in Glasgow. Bis 2011 promovierte er an der Technischen Universität Dortmund und der Leuphana Universität Lüneburg. Seit Juli 2012 ist er beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln in der Funktion des Persönlichen Referenten des Direktors und lehrt aktuell an der Universität zu Köln.


Michael Hummel

Michael Hummel, CTO, ParStream

Michael Hummel ist Co-founder und CTO von ParStream, einem Kölner BigData Startup welches Ende 2015 von Cisco akquiriert wurde. Bei Cisco konzentriert er sich als Director & CTO auf Edge and Fog Computing zur Dezentralisierung analytischer Prozesse für Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 / Industrial-Internet-of-Things (IIoT). Herr Hummel ist serial-enterpreneur und hat bereits zuvor mit Jörg Bienert das Kölner Unternehmen empulse gegründet. 


Prof. M.Hüther

Prof. Dr. Michael Hüther, Präsident, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Hüther, geboren am 24.04.1962, in Düsseldorf, absolvierte von 1982 bis 1987 sein Studium der Wirtschaftswissenschaftensowie der mittleren und neuen Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Nach Abschluss des Promotionsverfahrens wurde er 1991 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und 1995 Generalsekretär des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Im Jahr 1999 wechselte er als Chefvolkswirt zur DekaBank und wurde dort 2001 zum Bereichsleiter Volkswirtschaft und Kommunikation ernannt.

Seit August 2001 ist er Honorarprofessor an der EBS Business School in Oestrich-Winkel. Seit Juli 2004 hat er die Stelle des Direktors und Mitglied des Präsidiums beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln. 


Marc Irmisch

Marc Irmisch-Petit, Geschäftsführer, Monster Worldwide Deutschland GmbH

Marc Irmisch-Petit leitet seit Sommer 2015 als Vice President General Manager die Geschäftsaktivitäten der Monster Worldwide Deutschland GmbH sowie der Monster Worldwide Austria GmbH und der Monster Switzerland AG. Er kam im November 2013 als Director Sales Germany zu Monster und übernahm die Verantwortung für den deutschen Vertrieb.

Irmisch-Petit begann seine berufliche Laufbahn nach einem Abschluss als Bachelor of Business Administration 1995 bei Hewlett Packard. Nach seinem Wechsel zur Microsoft Deutschland GmbH, betreute er dort zwischen 1998 und 2010 Positionen im Key Account, im Sales Management, als Senior Sales Unit Manager und abschließend als Director Distribution Business für zwölf Länder. Danach verantwortete er zwischen 2010 und 2013 als Vice President den Bereich Small & Medium Enterprise and SoHo bei Telefónica Germany.

Besonders wichtig sind für ihn die technologischen Entwicklungen in der HR-Branche sowie ein klarer Fokus auf die Kandidaten.


Holger Kierdorf

Holger Kierdorf, Leiter E-Commerce & Online Marketing, MZE Möbel-Zentral-Einkauf GmbH

Kierdorf ist Leiter E-Commerce und Online Marketing bei der MZE Möbel-Zentral-Einkauf GmbH, einem der führenden deutschen Einkaufsverbände im Home- und Living-Bereich. Dort beschäftigt er sich mit den Themen Stammdatenverwaltung, vernetzte ERP- und Online-Systeme im Verbandsumfeld sowie Omnichannel-Handelskonzepte im Möbel-, Küchen- und Einrichtungsbereich. 

Bevor er 2015 seine Tätigkeit dort aufnahm, war er 14 Jahre lang als Gründer und Geschäftsführer verschiedener internationaler B2C und B2B E-Commerce Unternehmen tätig. Neben seiner Leitungsfunktion bei MZE ist er passionierter Berater von kleinen und mittelständischen Unternehmen mit Fokus auf Transformation und Digitalisierung von Vertrieb und Marketing.


Professor Kollmann

Prof. Dr. Tobias Kollmann, Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship, Universität Duisburg-Essen

Professor Tobias Kollmann ist Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen und wird sich hier zum Thema "Digitale Erfolgsmodelle, Giganten, Helden in der Diskussion mit der Politik!" äußern.

Als Mitgründer von AutoScout24 gehörte er mit zu den Pionieren der deutschen Internet-Gründerszene und der elektronischen Marktplätze. 2004 hat er lange vor Apple zusammen mit Motorola und der Telekom die erste mobile UMTS-App in Deutschland konzipiert und in einem Feldversuch getestet.

Seit 2013 ist er der Vorsitzende des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ im BMWi. 2014 beruft ihn der Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen Garrelt Duin zum Beauftragten für die Digitale Wirtschaft in NRW. 2012 wurde er zum „Business Angel des Jahres“ gewählt und laut dem Magazin Business Punk (Ausgabe 02/2014) gehört er zu den 50 wichtigsten Köpfen der Startup-Szene in Deutschland.

2016 publizierte er zusammen mit Dr. Holger Schmidt, dem Internet-Chefkorrespondent des Magazins FOCUS, den Bestseller „Deutschland 4.0“. Dieses Buch zeigt, wie die Digitale Transformation für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik für unser Land gelingt.


Andreas Kotulla

Dr. Andreas Kotulla, Geschäftsführer, Bitsea GmbH

Dr. Andreas Kotulla, geboren 1970, ist Gründer und Geschäftsführer der Bitsea GmbH. Bitsea analysiert, bewertet und optimiert Entwicklungsprozesse, Software-Architektur und das Software-Design. Seit 2008 berät er mit seinem Unternehmen namhafte DAX-Konzerne der Branchen Kommunikation, Logistik, Handel, Automobil und Luft- und Raumfahrt.

Dr. Kotulla studierte Informatik in Karlsruhe, den USA und promovierte an der Universität Hohenheim. Mehr als 15 Jahre bekleidete er danach leitende Positionen in der Telekommunikationsindustrie; er hält mehrere Patente, entwickelte Basistechnologien für das mobile Internet und hat mehrere Bücher über Software-Management und Outsourcing verfasst.


Daniel Kraft

Daniel Kraft, Geschäftsführer, Sitrion Systems GmbH

Daniel Kraft ist CEO von Sitrion, einem Software Anbieter der die tägliche Arbeit von Millionen Menschen mit vielfach prämierten Mobilitäts-Lösungen vereinfacht und beschleunigt.

Er verfügt über langjährige Erfahrung in Führungspositionen in verschiedenen Hightech-Bereichen. Er ist Gründer von ifridge & Company, einer strategischen Beratungs- und Investmentfirma, sowie Gesellschafter von netmedianer, einer in Europa ansässigen Beratungsagentur für den Digital Workplace. Zuletzt hat Daniel Kraft leitende Positionen in verschiedenen Software-Unternehmen bekleidet, einschließlich Senior Vice President of Corporate Strategy bei OpenText und CEO bei RedDot Solutions, sowie  bei der Commerzbank im Investment-Banking gearbeitet. Er ist Visionär zur Zukunft der Arbeit und war u.a. mit seinem Vortrag zur Evolution of Work bei TEDx.


Holger Lange, Leiter Operations, COSMO CONSULT GmbH Münster

Holger Lange ist Berater, Projektleiter und Leiter Operations bei der COSMO CONSULT GmbH Münster.
Bereits seit 2002 ist Herr Lange im NAV-Umfeld tätig. Nach langjähriger Tätigkeit als Inhouse-Programmierer bei einem mittelständischen Großhandelsunternehmen wechselte Herr Lange im Jahr 2007 als Berater für den Bereich „Upgrade und Reengineering“ zur Tectura AG und im Jahr 2014 zur COSMO CONSULT GmbH Münster.
Zu seinen aktuellen Tätigkeitsschwerpunkten zählt die Beratung von mittelständischen Unternehmen zur Abbildung von Geschäftsprozessen in Microsoft Dynamics NAV sowie Cosmo- und Partner-Modulen.


Timo von Lepel, NetCologne

Timo von Lepel, Geschäftsführer, NetCologne

Timo von Lepel ist seit Juli 2016 als Geschäftsführer des Kölner Telekommunikationsunternehmens NetCologne tätig und verantwortet die Bereiche B2B, B2C, Technik & IT, Netzbau sowie die Kommunikation. Zuvor war er als Direktor B2B bei Telefónica Germany für das Geschäft mit Firmenkunden zuständig. In weiteren Stationen arbeitete er als Senior Director Germany bei BlackBerry sowie als Chief Sales and Marketing Officer bei Media Broadcast. Seine Karriere startete er bei der Deutschen Telekom als Unternehmensanwalt. Der studierte Jurist ist 45 Jahre alt und lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern im Rheinland.


Maximilian Lorent, Geschäftsführer, Lorent IT-Lösungen GmbH

Maximilian Lorent, M.Sc. ist Gründer und Geschäftsführer der Lorent IT-Lösungen GmbH, die sich als europaweit tätiges Softwaredienstleistungsunternehmen auf die Innovationsthemen Cloud Services, intelligente Algorithmen, Machine Learning, künstliche Intelligenz, maschinelles Sprachverstehen und Internet of Things (IoT) spezialisiert hat.

Maximilian Lorent hat Elektrotechnik, Technische Informatik und Informationstechnik (M.Sc.) an der RWTH Aachen studiert und das nach ihm benannte Unternehmen zu Studienzeiten im Jahre 2009 gegründet.
Seit rund zehn Jahren beschäftigt er sich vorzugsweise mit Softwaretechnologien bei denen intelligente Algorithmen und kognitive Software die Interaktion zwischen Mensch und Software smarter machen. Spezialisiert hat er sich dabei insbesondere auf sämtliche Themen rund um maschinelles Sprachverständnis, künstliche Intelligenz und Bots. Mit zahlreichen Jahren an Erfahrung aus dem Bereich Home Automation kann er sich zum Experten dieser Branche zählen und schon Jahre vor Alexa, Cortana & Co haben von ihm entwickelte kognitive Systeme die Sprachsteuerung in die eigenen vier Wände gebracht.


Christian van Megen, Geschäftsführer, digitisation GmbH

Christian van Megen ist Alumnus der University of Glasgow und Geschäftsführer von Digitisation mit Sitz in Köln. Während des Studiums arbeitete er als unabhängiger IT-Berater in verschiedensten Projekten mit Themenschwerpunkten in der Qualitätssicherung, dem Test Management und der Anforderungsanalyse. Nach Abschluss des Studiums führte er ein Projekt zum Thema Enterprise und Start-up Development an der University of Glasgow. Nach seiner Zeit in Schottland arbeitete er an diversen Start-ups sowie größeren Bauprojekten und fungiert weiterhin als selbständiger Berater.


Tobias Meisner

Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen

Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen ist seit Oktober 2015 Juniorprofessor an der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen University und Geschäftsführer des Lehrstuhls für Informationsmanagement im Maschinenbau. Seine nächsten Ziele sind es, zusammen mit seinem Team, die Potentiale von Industrie 4.0 durch die Symbiose von Maschinenbau und Informatik aufzuzeigen und zur Anwendung zu bringen.


Martin Müller

Martin Müller, Inhaber, Müller Consult

Martin Müller gilt als der Top-Experte für Reputationsaufbau mit Social-Media-Marketing. Im Jahr 2003 war er einer der ersten XING-Nutzer, ein Pionier in Sachen Online-Networking. Seit 2007 ist er Finanzmakler, macht seine Umsätze zu mehr als 90 Prozent durch Empfehlungen, online und offline.

Praxisnah schildert Martin Müller, wie er Kunden online informiert und offline inspiriert, wie attraktive Kundenkontakte online entstehen und aus ihnen im realen Leben, also offline, wertvolle Kundenbeziehungen werden. Martin Müller ist Profi-Verkäufer und Profi-Netzwerker, gefragter Spezialist – in der Finanz- und Versicherungswirtschaft genauso wie bei beratenden Berufen und B-to-C-Unternehmen.

In mehr als 1.000 Vorträgen, Business-Events und Social-Media-Projekten bewies Martin Müller bereits seine außergewöhnliche Expertise. Er redet Klartext, praxisnah, auch wenn es um den Verkauf erklärungsbedürftiger Produkte geht Live erleben? Hier ein Ausschnitt aus der Keynote.


Dr. Timm Neu, General Counsel, cleverbridge AG

Dr. Neu ist General Counsel des E-Commerce Solutions Providers cleverbridge AG. Mit Standorten in Köln, Chicago, San Francisco und Tokio ist die cleverbridge AG insbesondere mit dem Vertrieb digitaler Güter global aktiv. Die Tätigkeitsschwerpunkte von Dr. Neu liegen im IT & E-Commerce-, Vertrags- und Urheberrecht sowie der allgemeinen unternehmensbezogenen Rechtsberatung. Das Studium der Rechtswissenschaften absolvierte er an der HU Berlin, der Université de Paris X und der Cornell Law School. Nach dem Abschluss seiner rechtsvergleichenden Promotion im Urheberrecht beriet er für die SAP den Senior Vice President für Forschung & Entwicklung sowie die Global Intellectual Property-Abteilung. Als Rechtsanwalt setzte sich Dr. Neu vor seiner aktuellen Tätigkeit vorwiegend mit Fragen des geistigen Eigentums und Lizenzrechts im Bereich der neuen und alten Medien auseinander.








Till Ohrmann

Till Ohrmann, Geschäftsführer, Jolly Roger UG

Till Ohrmann (CEO/Co-Founder Pirate.global) ist seit mehr als zehn Jahren Unternehmer und hat 2010 zusammen mit Kommilitonen und erfahrenen Gründern und Investoren Pirate.global gegründet. Pirate.global verbindet Startup Ökosysteme und organisiert u.a. den Pirate Summit, die "verrückteste Startup-Konferenz in Europa". Die Events sind bekannt wegen Ihrer Authentizität, Selektion der "richtigen" Teilnehmer sowie der generell unüblichen Locationwahl, Programmgestaltung und Parties. In 2016 wurden weltweit rund 80 Events organisiert, mit insgesamt mehr als 10.000 Teilnehmern. 

Till ist darüber hinaus als Botschafter der Digitalen Wirtschaft NRW und Mitglied des Fachausschusses "European Digital Leaders" des World Economic Forums tätig.

Twitter: @tohrmann

Linkedin: https://de.linkedin.com/in/tohrmann


Mehrdad Piroozram

Mehrdad Piroozram, Partner, InsurTech.vc

Mehrdad Piroozram ist Gründer und Partner bei InsurTech.vc.

Der Web- und App-Pionier Mehrdad Piroozram wurde am 21. März 1971 in Teheran, Iran, geboren. Schon in den Frühzeiten des Internets arbeitete er als Programmierer und Netzwerker, ehe er 1995 das Unternehmen Pironet gründete, welches er im Jahre 2000 an die Börse brachte.

Seit 2003 ist er Business-Angel zunächst mit dem Schwerpunkt auf Geschäftsmodelle im App-Store. Mit dieser Fokussierung zählte er europaweit zu den „First Movern“ und setzte früh auf die revolutionäre Kraft der App-Kultur.

2014 gründete Mehrdad Piroozram InsurTech.vc, eine Investment Gesellschaft für Start-ups aus dem Bereich Insurtech in Europa.


Prof. Dr. Wolfgang Prinz,  stellv. Institutsleiter, Fraunhofer FIT

Wolfgang Prinz ist Professor an der RWTH Aachen und leitet als stellv. Institutsleiter am Fraunhofer FIT den Forschungsbereich Kooperations- und Innovationsmanagement, der sich mit der Entwicklung von Kooperationssystemen, eLearning, Social Software und Augmented Reality Anwendungen beschäftigt. Basierend auf diesen Forschungsarbeiten werden Digitalisierungspotentiale in Unternehmen untersucht und in innovative Produkte und Dienstleistungen umgesetzt. Herr Prinz ist Vorsitzender großer internationaler Konferenzen, Editor von wissenschaftlichen Zeitschriften und Koordinator nationaler und internationaler Forschungsprojekte.


Ulf C. Reichardt

Ulf C. Reichardt, Hauptgeschäftsführer, IHK Köln

Ulf C. Reichardt, Jahrgang 1965, ist Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Köln. Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Siemens AG studierte Ulf Reichardt Betriebswirtschaftslehre in München. Anschließend studierte er von 1991 bis 1994 an der Ecole Supérieure de Commerce de Paris Europe (ESCP Europe) in Paris, Oxford und Berlin und schloss mit Doppeldiplom Diplom-Kaufmann und Master Grande Ecole ab.

Von 1994 bis 1997 war Ulf Reichardt Projektleiter Corporate Finance und Wirtschaftsprüfung bei der KPMG Deutsche Treuhand AG in Berlin, bevor er zur Thyssen AG/ThyssenKrupp AG in Düsseldorf und später zur ThyssenKrupp Steel AG in Duisburg wechselte. Hier war er in unterschiedlichen Verantwortungsbereichen, zuletzt als Leiter der Zentralbereiche SCM, Controlling und Personal tätig.

Ab 2005 war Ulf Reichardt zusätzlich Member of the Board der ThyssenKrupp Galmed S.A., Sagunto (Spanien) und der ThyssenKrupp Tailored Blanks Sverige AB, Olofström (Schweden).

2008 wechselte er in die Geschäftsführung der ThyssenKrupp MillServices & Systems GmbH und war ab 2009 zusätzlich Member of the Board der ThyssenKrupp InPlant Services LLC, Mobile, AL (USA). Vor seinem Wechsel als Hauptgeschäftsführer in die Industrie- und Handelskammer zu Köln im Jahr 2012 war Ulf Reichardt zuletzt Executive Manager bei der ThyssenKrupp Elevator AG in Essen.


Martin Riedel

Martin Riedel

Martin Riedel ist Gründer und Geschäftsführer der rise technologies GmbH mit Sitz in Köln, die eine Softwareplattform für den modernen Field Service im Zeitalter der Industrie 4.0 entwickelt. Zuvor hat er die enbreeze GmbH, einen Hersteller von kleinen Windkraftanlagen zur dezentralen Energieversorgung, gegründet und das Unternehmen nach Aufbau an eine mittelständische Unternehmensgruppe verkauft. Er hat einen Bachelorabschluss in International Business von der Cologne Business School und einen MBA von der TU München und UC Berkeley.


Prof. Oliver Riedel

Prof. Oliver Riedel

Riedel studierte Technische Kybernetik an der TU Stuttgart und promovierte dort an der Fakultät der Konstruktions- und Fertigungstechnik. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit den Grundlagen und der praktischen Anwendung von Methoden zur Virtuellen Absicherung in der Produktentwicklung und der Produktion.

Er leitete in dieser Zeit zahlreiche Projekte für internationale Großunternehmen der Automobilindustrie und in der Energiewirtschaft zur Einführung virtueller Methoden. Nach seiner Tätigkeit am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) war er bei der CENIT AG Systemhaus und der SiliconGraphics Inc. im Bereich Professional Services für das Themenfeld Virtuelle Produktentstehung in leitender Funktion tätig.

Danach war Riedel bei der AUDI AG für die Prozessintegration und das Informations-Management im Produktprozess verantwortlich. 2010 wechselte er als Leiter Informationstechnologie und Prozessintegration Produktprozess im VW Konzern. Ab 2012 war er bei der AUDI AG verantwortlich für die Steuerung der Planungsprozesse und die Koordination produktionsrelevanter IT.

Seit November 2016 ist Prof. Riedel Institutsleiter des Instituts für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) an der Universität Stuttgart, Inhaber des Lehrstuhls Produktionstechnische Informationstechnologien und Mitglied im Direktorium des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO).


Stefan Riedel, IBM

Stefan Riedel, Vice President Insurance Germany, IBM Deutschland GmbH

Riedel verantwortet seit Januar 2011 als Generalbevollmächtigter der IBM den Versicherungsbereich für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zuvor führte er das Strategische Outsourcing der IBM in Deutschland für alle Industrien.

Die Rolle übernahm er, nachdem er acht Jahre lang den Beratungsarm der IBM für die Versicherungswirtschaft für Zentral- und Osteuropa führte. Als Diplom-Wirtschaftsinformatiker (DH) startete Riedel 1991 seine Karriere in dem neu gegründeten Service-Bereich der IBM, wo er erfolgreich vielfältige Erfahrungen als Berater, Projektleiter und Vertriebsbeauftragter sammelte.

Der Experte, Jahrgang 1967, ist verheirateter Wahlkölner aus Leidenschaft und mit viel Engagement immer am Puls der Zeit. 


Fabian Rossbach

Fabian Rossbach, Geschäftsführer, SEO Day UG

Fabian Rossbacher ist studierter Diplom-Wirtschaftsinformatiker aus Köln und 34 Jahre alt. Er beschäftigt sich seit 1999 mit der Entwicklung von Webanwendungen und seit 2007 mit Onlinemarketing mit dem Schwerpunkt Suchmaschinenoptimierung.

Fabian Rossbacher gründete die erste Opensource SEO Datenbasis (openseodata.org), veranstaltet den SEO DAY Deutschland (seo-day.de), ist Inhaber der Plattformen singleboerse.de, gutscheinfreund.de sowie von 50 weiteren Online Marketing Projekten.


Patrick Quellmalz, Leiter VOICE Services, VOICE - Bundesverband der IT-Anwender e.V.

Patrick Quellmalz studierte als Offizier an der Universität der Bundeswehr in München und setzte dies Anfang 2014 mit Beginn seiner Promotion als externer Doktorand an der Fakultät für Operations Research im Bereich IT-Benchmarking fort. Bereits während seiner aktiven Zeit als Soldat war Patrick Quellmalz in einer externen Funktion für VOICE - Bundesverband der IT-Anwender e.V. tätig.

Mit dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst wechselte er in eine feste Anstellung zu VOICE und hat die fachliche und organisatorische Verantwortung in der Entwicklung und Umsetzung von Services und in der Interessenvertretung des Bundesverbandes inne. Dies beinhaltet unter anderem die Projektleitung für das IT-Benchmarking und das Cyber Security Competence Center. Seit dem 01. Oktober 2015 verantwortet er als Leiter VOICE Services sämtliche Fachthemen und Arbeitsgruppen in VOICE.


Prof. Dr. Heinrich R. Schradin, Ltr. Institut der Versicherungswirtschaft, Universität zu Köln

Herr Prof. Dr. Heinrich Schradin ist seit März 1999 geschäftsführender Direktor des Instituts für Versicherungswissenschaft an der Universität zu Köln und Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Risikomanagement und Versicherungslehre. Von 2001 bis 2005 war er Prorektor der Universität zu Köln für das Ressort Planung und Finanzen und von 2005 bis 2007 Senator der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.

Prof. Schradin war Gastprofessur an der Wirtschaftsuniversität Wien, Österreich (SS 2005) und ist seit 2006 Gastprofessor am Salzburg Institut for Actuarial Studies (SIAS) Universität Salzburg, Österreich.

Seine Forschungsschwerpunkte sind Risikomanagement und wertorientierte Steuerung von Versicherungsunternehmen sowie Rechnungslegung und Regulierung von Versicherungsunternehmen. 


Dr. Christian Schröder

Dr. Christian Schröder, Institut für Mittelstandsforschung (IfM)

Dr. Christian Schröder beschäftigt sich am Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn intensiv mit der Verbreitung der Digitalisierungstechnologien im wirtschaftlichen Mittelstand. Zuvor analysierte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Europäischen Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen in Wuppertal die betriebs- und volkswirtschaftlichen Auswirkungen der Informations- und Kommunikationstechnologien.


Helmut Schnierle, Telefónica

Helmut Schnierle, Head of M2M Sales, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Schnierle hat per 1.01.2015 die Vertriebsleitung des M2M Sales in Deutschland übernommen, davor war er als Country Leader für das internationale Global Partner Program (GPP) der Telefónica verantwortlich, wo er verschiedene Geschäftsmodelle aufbaute und Lösungen für Großkunden und Vertriebspartner entwickelte.

Bevor Schnierle zur Telefónica wechselte, war er sehr erfolgreich als Leiter Direktvertrieb eines mittelständischen Anbieters von komplexen Lösungen für die Beschaffungsindustrie verantwortlich. Helmut Schnierle bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung in den Bereichen Sales & Marketing, Innovation, Business Development und Partnermanagement mit und war erfolgreich in verschiedenen Geschäftsbereichen von Unternehmen im Telekommunikationssektor und IT Sektor tätig.

Seine Erfahrung im Aufbau des M2M Geschäfts / IOT / Industrie 4.0 wird Telefónica helfen, an diesem Wachstumsmarkt in Deutschland sehr viel stärker zu partizipieren und zukünftig eine wesentliche Rolle in diesem wichtigen digitalen Geschäft zu spielen.


Tim Schughart

Tim Schughart, Geschäftsführer, ProSec Networks e.K.

Schughart ist führender Sicherheitsexperte im Web Application Security Umfeld. 2012 gründete er sein erstes IT Security Startup - mittlerweile bekannt als ProSec Networks. ProSec unterteilt sich in drei Sparten - ProSec, ProSec Solutions und ProSec Labs.

Während ProSec Labs sich ausschließlich mit der zero Day Research befasst, bietet ProSec Solutions als Premium IT Sicherheitsdienstleister IT Security Lösungen an. ProSec bietet Penetrationtests und IT Security Consulting an.

Während seiner Laufbahn konnte Schughart vielfältige Erfahrungen sammeln. Neben den Consulting Projekten hat er bereits mehrere responsible Disclosures veröffentlicht. Zudem führte er sieben Penetrationtests (Nach BSI, OWASP und OSSTMM Standard) mit einer durchschnittlichen Personentaganzahl von 13 Tagen durch und begleitete acht IT Sicherheitsaudits im Umfang von durchschnittlich sechs Tagen. Die Einbruchserfolgsquote beim Penetrationtest liegt hierbei aktuell bei 100 Prozent.


Patrick Schuh brainbits GmbH

Patrick Schuh, Geschäftsführer, brainbits GmbH

Patrick Schuh ist seit 1999 Geschäftsführer der brainbits GmbH. Mit mehr als zwei Jahrzehnten aktiver Erfahrung im Online-Bereich unterstützt er tagtäglich Kunden bei der strategischen Planung ihrer Online-Kommunikation. Als Berater im brainbits-Geschäftsbereich Atlassian Consulting ist er zudem kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen.


Prof. Fabian Schuster

Prof. Dr. Fabian Schuster, Fachanwalt für IT-Recht, SBR Schuster & Partner Rechtsanwälte mbB

Nach Stationen bei einer namhaften Wirtschaftskanzlei und der Thyssen Telecom AG gründete Schuster 1998 seine auf IT- und TK-Recht spezialisierte Anwaltskanzlei. In namhaften Publikationen, so etwa im Handelsblatt und der Wirtschaftswoche, wird er zu den führenden IT- und Telekomrechtsanwälten in Deutschland gezählt. Schuster ist Honorarprofessor an der Universität zu Köln, Fachanwalt für IT-Recht und zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV). 


Professor Holger Simon Pausanio GmbH & Co. KG

Prof. Holger Simon, Geschäftsführer, Pausanio GmbH & Co. KG

Simon, geboren 1969, studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Pädagogik an der Universität zu Köln. Nach dem Studium arbeitete er zunächst als Museumsassistent am Schnütgen Museum in Köln, kehrte nach einem Jahr aber an das Kunsthistorische Institut der Universität Köln zurück und war dort bis 2008 als Hochschulassistent tätig.

Seit seiner Habilitation im Jahr 2007 arbeitet er dort als Privatdozent sowie Lehrbeauftragter am Department für Bildwissenschaften an der Donau-Universität Krems.

Holger Simon gründete diverse Internetprojekte wie z.B. www.prometheus-bildarchiv.de (seit 2001), www.historischesarchivkoeln.de (seit 2009). Im Jahr 2009 machte er sich selbständig und ist seit dem Geschäftsführender Gesellschafter der Pausanio GmbH & Co. KG.

Das Unternehmen entwickelt digitale Strategien und Anwendungen für Kultureinrichtungen. 2011 gründete er das Tochterunternehmen Artguide GmbH, das Kunstreiseführer für Smartphones unter der Marke Artguide vertreibt.

Seit 2013 ist er Direktor der Pausanio Akademie, mit der er eine Ideenschmiede für digitale Strategien und Cultural Entrepreneurship etabliert. Parallel zu seiner Selbständigkeit führt er regelmäßig Gründungsseminare durch.

2014 wurde er von der Gesellschaft für Informatik und dem BMBF als einer von 39 „digitalen Köpfe Deutschlands“ ausgezeichnet. Im November 2016 gründete er den Pausanio Open Access Verlag für digitale Publikationen in Wissenschaft und Kultur.


Riccardo P. Sperrle, CIO, Tengelmann-Gruppe

Riccardo P. Sperrle, CIO, Tengelmann-Gruppe

Riccardo P. Sperrle hat während seiner Laufbahn verschiedene Management Aufgaben in der IT Industrie, der Unternehmensberatung und dem Handel ausgeübt. 

Seit 2011 ist er in der Unternehmensgruppe Tengelmann als CIO tätig. In dieser Rolle ist er innerhalb der Holding für die IT und Beschaffung zuständig.

Davor war er als Geschäftsführer der Media-Saturn IT Service GmbH tätig. Die Schwerpunkte seiner Arbeit waren die Enterprise Architektur und Softwareentwicklung.

Bevor er auf die Seiten der Anwenderseite wechselte, besetzte er unterschiedliche Geschäftsführungs- und –leitungsaufgaben in der IT Industrie bei Atos Origin, Unilog und Manugistics. Dabei lag sein Fokus auf den Themen System Integration und IT Consulting.

Seine Laufbahn startete er als Berater für Supply Chain, Logistik und IT Themen.

Riccardo P. Sperrle studierte Physik und Biochemie in Berlin und hält einen Abschluss als Diplom-Physiker.


Stefanie Weidner, Geschäftsführerin, Solution Space Innovation GmbH

Der Solution Space ist Stefanies Baby, das sie mit Herz und Seele liebt. Sie ist die Ansprechpartnerin Nr. 1 zum Thema Future Work Design. Als studierte Service Designerin mit Fokus auf Innovation setzt sie sich mit Maßnahmen und Techniken zur Entwicklung von Innovationen für die Arbeitswelt auseinander. Eine große Rolle spielen dabei die Strukturierung der Prozesse und die Räume, in denen Innovationen entstehen. Seit 2010 untersucht sie den Wandel der Arbeitswelten und entwickelt Strukturen, um die Entwicklung von Innovationen zu begünstigen. Identität und Kultur in der Arbeitswelt, Unternehmenskultur, Ökosysteme und die Rolle des Individuums in der digitalen Gesellschaft sind weitere Themen die sie begeistern.


Alexander Wiegel

Alexander Wiegel, Gründer & Geschäftsführer, Airport Staff GmbH

1995 gründete Alexander Wiegel während des BWL-Studiums an der Universität Köln mit young media seine erste Firma. Die Fokussierung auf Werbeschaltungen in Jugendmedien ermöglichte nach wenigen Jahren den zusätzlichen Eintritt in den Markt von Promotion und Verkaufsförderung.

Mit der young promotion GmbH gründete Alexander Wiegel zusammen mit Christoph Metelka eine Agentur für personalgestützte Promotionaktivitäten an Flughäfen, seit 2001 Marktführer für Werbung und Verkaufsförderung in dieser Nische in Deutschland.

Um der erweiterten Nachfrage im Markt nachzukommen, gründeten Alexander Wiegel und sein Geschäftspartner mit der Airport Staff GmbH einen der europaweit führenden Spezialisten für Personallösungen an Flughäfen. Alexander Wiegel ist Vorsitzender des internationalen Agenturverbands APA - Airport Promotion Agencies.


Klaus Wilke Toyota

Klaus Wilke, General Manager IT, Toyota Deutschland GmbH

Erfahrungen und Aufgabenschwerpunkte: Digitalisierung & Disruption, agile Entwicklung (Scrum), Management virtueller Teams, People Development, systemische Organisationsentwicklung, Lean IT

Herausforderungen: Veränderte Kundenanforderungen motivieren die Automobilbranche zu innovativen Formen der Kundenbeziehung („Customer first“). Die Digitalisierung der Kundenbeziehung, eine  umweltschonende Mobilität, autonomes Fahren und ein vernetzter Fahrzeugbestand generieren neue Potenziale für Kunden und Hersteller.

Transformation:  Welche Rolle nimmt die IT zukünftig ein und welche Strategie entwickeln wir für die digitale Transformation?


Peter Windhoefel

Peter Windhoefel

Peter Windhoefel verfügt über umfangreiche Erfahrungen in allen Spielarten des Handels (Retail, Wholesale, mehrstufiger Vertrieb, E-Commerce) sowie in der Fertigungsindustrie bzw. im Maschinen- und Anlagenbau.

Seit Anfang 2016 arbeitet er freiberuflich als Interimsmanager und übernimmt Aufgaben als CIO und Projektmanager. Seine Schwerpunkte liegen branchenübergreifend auf der operativen Leitung von IT-Bereichen, dem Aufbau und der Optimierung bzw. Umstrukturierung von IT-Organisationen, im Out-/Insourcing von IT-Bereichen und im Projekt- und Programm-Management. 

Peter Windhoefel verfügt über langjährige Erfahrungen in der Führung internationaler und interkultureller Teams, im Management internationaler Projekte sowie im Aufbau und im Management von Near- und Off-Shore-Projekten. 


Lars Wolfram, Mitglied des Vorstands, 22CONNECT AG

Lars Wolfram ist Fachmann, wenn es um digitale Konzeption geht. Vor der Gründung von Talents Connect, hat er 13 Jahre Agenturerfahrung gesammelt. In seiner letzten Station war er Head of Project Management bei DigitasLBi. Als Chief Digital Officer (CDO) verantwortet Lars bei der 22CONNECT AG das operative Geschäft mit Fokus auf Produktentwicklung und die Digitalisierung der Recruiting Prozesse für die Talents Connect Kunden.


Dr. Dominique Ziegelmayer, Trusted Shops GmbH

Dr. Dominique Ziegelmayer verantwortet die Produktentwicklung und Technologie des Enterprise Geschäftsbereichs von Trusted Shops. Er ist promovierter Informatiker und hat sich in seiner wissenschaftlichen Karriere insbesondere mit dem Thema Künstliche Intelligenz und den Teilgebieten wissensbasierte Systeme, Agententechnologie, Textklassifikation und Textanalyse beschäftigt. Für Trusted Shops entwickelt er gemeinsam mit seinem Team intelligente Algorithmen zur Automatisierung von Kundenerlebnissen und zur Erkennung betrügerischer Aktivitäten. Vor seiner Tätigkeit für Trusted Shops war Herr Dr. Ziegelmayer in diversen Rollen als Unternehmensberater, Projekt- und Produktverantwortlicher für große Konzerne tätig.


Stephan Zimprich, Partner, Fieldfisher

Stephan Zimprich ist Partner im Hamburger Büro der Sozietät Fieldfisher und Leiter der Kompetenzgruppe Blockchain für den eco Verband der Internetwirtschaft. Der ausgebildete Jurist ist spezialisiert auf Technologiethemen sowie digitale Geschäftsmodelle. Seine Beratungsgebiete umfassen IT-Outsourcing, Softwareentwicklung und -lizensierung, Datenschutz, Wettbewerbsrecht sowie Medien- und Rundfunkregulierung.


Moderatoren

Guido Breunung, domstadt.tv GmbH

Guido Breunung arbeitete nach seinem Germanistik- und Politikstudium in Köln zunächst journalistisch und redaktionell für die Deutsche Welle, bevor er 2001 die Videoproduktions- und Kommunikationsagentur domstadt.tv gründete, die er seither als geschäftsführender Gesellschafter leitet. Durch die Verbindung hoher Produktionsqualität mit technischem Know-how und innovativen Kommunikationsstrategien ist die domstadt.tv GmbH heute zu einem der führenden Anbieter für die Videoproduktion von Unternehmen und Verbänden gewachsen. Seit 2012 verantwortet Guido Breunung zudem als Pressesprecher die Kommunikation der Corporate TV Association e.V..

 

 

Joerg Frese

Joerg Frese

Herr Frese verfügt über 20 Jahre Management- und Beratungserfahrung in diversen Branchen und Unternehmen verschiedener Größe. Innerhalb dieser Zeit erwarb er zahlreiche Fähigkeiten z.B. im Projektmanagement, in der Personalführung, im Vertrieb sowie in der Entwicklung neuer Geschäftsfelder („Business Development“). Sein Hauptbetätigungsfeld ist die Nahtstelle zwischen der Informationstechnologie („IT“) und verschiedenen Kerngeschäftsbereichen („Fachabteilungen“) von Firmen.

Hier setzt der Projektmanager Joerg Frese als Brückenbauer und Übersetzer ein, um vor allem notleidenden Projekten zum Erfolg zu verhelfen. Mit seiner Erfahrung als Führungskraft liegt sein Fokus auf dem Aufbau und der Transformation von Teams und Organisationen (zu mehr Kundennähe und einer besseren Vertriebsunterstützung). Joerg Frese kann auf ein umfassendes Netzwerk zurückgreifen, das sich auch dank seiner länderübergreifenden Projekteinsätze international erstreckt. Und so war und ist insbesondere die Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Kulturen Nationen für den erfahrenen Joerg Frese stets ein wichtiger Aspekt in seinem Berufsleben. 

Monika Gatzke, CPS.HUB NRW

Monika Gatzke verantwortet das Projekt CPS.HUB NRW - Competence Center for Cyber Physical Systems an der Bergischen Universität Wuppertal. Seit über  20 Jahren entwickelt sie gemeinsam mit Unternehmen,  Forschungseinrichtungen und Politik Strategien und Maßnahmen zur weiteren nachhaltigen Profilierung des nordrhein-westfälischen IKT-Sektors und setzt sie um. Dabei kommt ihr ihre langjährige Erfahrung zugute: National und international hat sie an wichtigen wirtschafts- und technologiepolitischen Initiativen im IKT-Bereich maßgeblich mitgewirkt.

 

 

Ekkehart Gerlach, deutsche medienakademie GmbH

Ekkehart Gerlach, Jg. 1945, ist geschäftsführender Gesellschafter der deutschen medienakademie GmbH (dma).

Nach Führungspositionen als Leiter der Unternehmensentwicklung und des Bereichs-Aufbau von Elektronischen Medien baute er ab 1994 den Bereich Breitband/Multimedia von o.tel.o mit Europas erstem und größtem Breitband-Multimedia-Pilot-Projekt InfoCity NRW als Geschäftsführer auf. Dort realisierte er Triple Play – Telefonie, TV und breitbandiges Internet über Kabel und Sat – bereits weit vor der Konkurrenz.

Im Jahr 2000 wurde die Medienakademie auf Idee von Wolfgang Clement von der Bertelsmann Stiftung das neutrale und unabhängige Center-of-Excellence. Mit ihren Formaten Corporate Conferencing, Corporate Training und Corporate Coaching zählt sie inzwischen zu den führenden Kompetenz-Vermittlungs-Institutionen für Top-Führungskräfte im Bereich von Hightech.

Thorsten Hahn, BANKINGCLUB GmbH

Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf der Businessplattform XING zu den Nutzern mit den meisten Kontakten. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen.

Nach Abitur und Wehrdienst machte Thorsten Hahn eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Dresdner Bank in Köln. Neben seinem Studium arbeitete er als Handelsvertreter bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Seine anschließende Tätigkeit als freiberuflicher Vertriebstrainer brachte ihm unter anderem den Internationalen Deutschen Trainingspreis ein.

Im Januar 2005 gründete er den BANKINGCLUB, ein offline Club für Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern. Bei den außergewöhnlichen Veranstaltungsformaten, die im gesamten deutschsprachigen Raum erfolgreich stattfinden, steht Wissenstransfer zu Fachthemen und institutsübergreifendes Networking im Vordergrund. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, einer Publikation, die im Wechsel als Zeitung (6.500 Empfänger) und als Onlinemagazin (56.000 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

Markus Kaiser

Prof. Markus Kaiser, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Markus Kaiser, geboren 1978 in Nürnberg, ist Professor für Medieninnovationen und digitalen Journalismus an der Technischen Hochschule Nürnberg. Zuvor war der gelernte Journalist sechs Jahre Leiter der Medienstandort-Agentur des Freistaats Bayern, des MedienNetzwerk Bayern und MedienCampus Bayern.

Hier initiierte er unter anderem den Augmented Reality Day und den Mixed Reality Day. Kaiser ist Herausgeber und Autor mehrerer Sachbücher, darunter „Innovation in den Medien“, „Special Interest“, „Berufe in den Medien“ und „Ringvorlesung Games“. Nebenbei schreibt er heute unter anderem für die Nürnberger Zeitung und für die Deutsche Presse-Agentur und ist Lehrbeauftragter unter anderem an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

 

 

Patrick Ruppert, Lawyal

Patrick Ruppert ist Rechtsanwalt bei Lawyal Rechtsanwälten und als freier Journalist unter anderem für das Magazin "Unternehmensjurist" tätig.
Aufgrund seiner journalistischen Erfahrung gehören u.a. zum Beratungsspektrum seiner Kanzlei das Urheber- und Medienrecht.
Patrick Ruppert ist Oberstleutnant der Reserve.

 

 

 

 

Volker Schmidt, AlphaNet Service GmbH & Co. KG

Volker Schmidt Geschäftsführender Gesellschafter der AlphaNet Service GmbH & Co. KG, Köln.

Das Unternehmen AlphaNet führt Beratungen im Bereich Unternehmensstrategie und Vermarktung durch.
Seit einigen Jahren zusätzlich auf den Bereich Sicherheit für Unternehmen & Privatpersonen und deren Kriminalitätsprävention, auch im Cybercrimebereich.

Sicherheitslösungen z.B. im Bereich der Eigentumsmarkierung werden unter der Marke Marking4all zusammen mit einem Dienstleistungs- und Beratungspaket international vermarktet. Hierbei finden moderne Techniken wie Micro und Nanotechnologien Verwendung.

Andreas Stopp

Andreas Stopp, Deutschlandfunk

Andreas Stopp ist Leiter der Medienredaktion beim Deutschlandfunk. Geboren 1958. Studium der Medienpädagogik in Bonn und Köln. Seit 1986 Hörfunkjournalist beim Deutschlandfunk in Köln, Praktika und Auslandsaufenthalte in Österreich, Italien und Frankreich.

1986-91 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Medienpädagogik an der Universität Bonn. Seit 1992 Redakteur in der Abteilung Wissenschaft und Bildung des DLF, Konzeption und redaktionelle Leitung der Mediensendung Markt und Medien sowie des Kultur- Reisemagazins und dem Magazin Lebenszeit.

Gestaltung und Moderation öffentlicher Veranstaltungen und Live- Sendungen, Kurt-Magnus Preisträger zur Förderung qualifizierten Nachwuchses in der ARD. Vermehrt Lehraufträge am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg.

Joachim Vranken, Web de Cologne e.V.

Joachim Vranken ist gelernter Verlagskaufmann und blickt auf rund 30 Jahre Erfahrung als Medien- und Online-Unternehmer zurück.
Als Gründungsgeschäftsführer formte er das Anzeigenportal kalaydo.de zwischen 2005 und 2015 zum größten regionalen Online-Marktplatz Deutschlands. In dieser Zeit wurde das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet und erreichte eine Markenbekanntheit von über 80 Prozent.

Heute berät Joachim Vranken Unternehmen in ihrem digitalen Wachstum und entwickelt zeitgemäße Lösungen in den Bereichen Strategie, Digital People Management sowie im Change Management. Als Träger der Interactive Cologne GmbH bringt er seit 2013 Start-ups, Entrepreneure und andere kreative Entwickler zusammen, um aktuelle Trends und Entwicklungen der digitalen Welt aufzuzeigen. Darüber hinaus engagiert er sich als Mitinitiator der Initiative Digital Cologne, hält seit 2008 Gastvorträge an der Fresenius Hochschule Köln.

Ursula Vranken, IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Ursula Vranken leitet in Köln das IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation. Die Diplompädagogin und Arbeitswissenschaftlerin ist Expertin für Digital People Management. Sie hat in den letzten 20 Jahren Expertise in vielfältigen  Branchen gesammelt, dazu gehören Banken und Versicherungen wie Maschinenbau, Pharmaindustrie oder der Bereich Internet/neue Medien. Als Beraterin hat sie bereits viele Unternehmer und Führungskräfte  der IT- und Internetindustrie beraten und gecoacht. 
Frau Vranken ist Gründungsmitglied und Moderatorin der HR Fachgruppe von Web de Cologne.  (www.digitalpeoplemanagement.de).

Nadia S. Zaboura

Nadia S. Zaboura 

Sie ist Inhaberin der Politik- und Kommunikationsberatung Zaboura Consulting. Zu ihren Kunden zählen Ministerien, Verbände und Unternehmen.

Neben strategischer und standortpolitischer Beratung in den Märkten IKT, Medien, Games und Gesundheit bietet sie themenübergreifende Expertise für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft – als Managerin und Kuratorin führender Kongresse (u.a. SXSW Interactive, CREATIVE.HEALTH, Gamescom Congress).

Darüber hinaus ist sie regelmäßig tätig als Fach-Moderatorin und Referentin (Fraunhofer Tag der Cybersicherheit, Medientage München, Grimme-Institut etc.). Im Jahr 2015 berief sie die Europäische Kommission als offizielle Expert-Evaluatorin. In dieser Funktion entscheidet sie über das europäische Rahmenprogramm für Forschung und Innovation.

Cologne IT summit

 

Einige Referenten des vergangenen Summits finden Sie hier.